Dienstag, 5. September 2017

Rückfall Constantin Braun leidet wieder unter Depressionen und fehlt Berlin für unbestimmte Zeit

<p>Constantin Braun<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Constantin Braun
Foto: City-Press

Constantin Braun wird den Eisbären Berlin für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. Wie der DEL-Club mitteilte, hat der Verteidiger einen Rückfall in seinem Kampf gegen Depressionen erlitten. Der 29-Jährige konnte bereits seit dem vergangenen Freitag nicht mehr trainieren und trat auch nicht die Reise mit dem Team nach Graz zu den letzten Vorbereitungsspielen vor dem Saisonstart am Freitag an. "Wir wünschen ihm alles Gute und werden alles dafür unternehmen, damit er gesund wird", erklärte Berlins Geschäftsführer Peter John Lee. Nähere Angaben machte der Club mit Verweis auf die Privatsphäre des Spielers nicht.

Der Abwehrspieler hatte vor vier Jahren schon einmal kurz vor Saisonbeginn seine Eishockey-Karriere aufgrund einer akuten Depression unterbrechen müssen, war dann aber nach einigen Wochen der Behandlung in einer Klinik in Baden-Württemberg ins Team zurückgekehrt. In der vergangenen Spielzeit hatte der Nationalspieler, der mit den Hauptstädter sechsmal die deutsche Mannschaft gewann, in 65 Partien ein Tor und 14 Assists verbucht.



Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U19-Nationalmannschaft musste sich Schweden im zweiten Spiel des Fünf-Nationen-Turniers in der Tschechischen Republik deutlich mit 2:9 (0:4; 1:3; 1:2) geschlagen geben.
  • vor 2 Tagen
  • Die U16-Nationalmannschaft muss sich im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Salzburg (Österreich) in einer hart umkämpften und engen Partie Norwegen knapp mit 3:4 nach Penalty-Schießen geschlagen geben.
  • vor 2 Tagen
  • Die Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im ersten Spiel der Wörthersee Trophy in Klagenfurt (Österreich) durch Tore von Anna-Maria Nickisch, Kerstin Spielberger und Celina Haider sowie einer starken Leistung von Franziska Albl im deutschen Tor mit 3:2 gegen den Gastgeber.
  • vor 2 Tagen
  • Die U17-Nationalmannschaft hat im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Füssen nach einer kämpferisch guten Leistung mit 4:3 nach Penalty-Schießen gegen die Slowakei gewonnen. Die Torschützen: Filip Reisnecker, Jan Nijenhuis, Julian Straub und Tommy Pasanen.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Männer ist auch im zweiten Spiel des Vlado Dzurilla Cups in der Slowakei erfolgreich gewesen und konnte sich mit 3:0 (1:0, 1:0; 1:0) gegen Weißrussland durchsetzen. Die Torschützen: Leon Hüttl, Luis Schinko und Yannik Valenti.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.