Anzeige
Anzeige
Freitag, 18. Januar 2019

DEL-Spiel am Donnerstagabend Straubing Tigers gewinnen zum Auftakt des 40. Spieltags mit 3:2 nach Verlängerung bei der Düsseldorfer EG

<p> Straubings Mike Connolly jubelt über seinen Siegtreffer in der Overtime.</p><p>Foto: imago</p>

Straubings Mike Connolly jubelt über seinen Siegtreffer in der Overtime.

Foto: imago

Zum Auftakt des 40. Spieltags der DEL haben die Straubing Tigers ihre Niederlagenserie gestoppt. Nach drei sieglosen Spielen in Folge setzten sich die Niederbayern bei der Düsseldorfer EG mit 3:2 nach Verlängerung durch. Auf die Tabelle hatte der Straubinger Sieg keine Auswirkungen. So verbleibt die DEG mit nun 72 Punkten auf Rang drei. Die Tigers haben jetzt 61 Punkte auf dem Konto und bleiben Achter.

Die Partie im Düsseldorfer ISS Dome begann für die 5.223 Zuschauer mit einem Paukenschlag. Bereits nach 26 Sekunden traf Straubings Jeremy Williams auf Vorlage seines Sturmpartners Mike Connolly zum 0:1. Doch eben jener Williams hatte nur knapp fünf Minuten später auch maßgeblichen Anteil am Ausgleich der DEG. Der Kanadier hütete die Strafbank und Düsseldorfs Alexander Barta (6.) erzielte in Überzahl das 1:1. Dass auch das Powerplay der Tigers erfolgreich sein kann, bewies Sven Ziegler (23.) zu Beginn des Mittelabschnitts. Noch im zweiten Drittel nutze aber die DEG in Form von Jaedon Descheneau (33.) eine weitere Strafzeit gegen Straubings Sandro Schönberger zum erneuten Ausgleich.

Nachdem die Restspielzeit aber ohne weiteren Treffer vorüberging, musste die Verlängerung über den Sieger entscheiden. Und hier endete die Partie fast, wie sie begonnen hatte - nur in umgekehrten Rollen: diesmal war es Williams, der seinen vor dem Tor stehenden Sturmpartner Connolly (63.) bediente - und der Kanadier traf aus spitzem Winkel zum Gästesieg.

Düsseldorf – Straubing (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Christoph Fischhaber hat bei Oberligist EV Landshut seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Er hat in 35 Spielen neun Tore erzielt und 35 vorbereitet.
  • vor 18 Stunden
  • Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben den Vertrag mit Verteidiger Maxime Fortunus verlängert. Der 35-jährige Routinier kommt in bisher 48 Spielen auf drei Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Verteidiger Colton Jobke vorzeitig verlängert. "Colton hat als grimmiger Verteidiger und Unterzahlspezialist auf dem Eis überzeugt. Es freut mich, dass wir ihn weiter in unserem Team haben“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
  • vor 20 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben den Vertrag mit Gustav Veisert verlängert. Der Kontrakt hat aber nur Gültigkeit bei einem Verbleib in der DEL2. Der Verteidiger verbuchte in dieser Saison in 28 Spielen drei Assists, kam zudem beim Oberligisten Selb zum Einsatz.
  • gestern
  • Brett Olson vom ERC Ingolstadt ist vom Disziplinarausschuss der DEL für zwei Partien gesperrt worden. Der US-Center erhielt beim 4:1-Heimerfolg über die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend eine große nebst Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen die Bande gegen Dominik Bittner.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige