Anzeige
Anzeige
Freitag, 1. Februar 2019

Nach Informationen des „Stavanger Aftenblad“ Norwegischer Nationalverteidiger Johannes Johannesen trägt ab Sommer das Trikot der Düsseldorfer EG – Vertrag bis 2021

<p>Johannes Johannesen soll ab Sommer seine Zelte bei der Düsseldorfer EG aufschlagen.<br/>Foto: imago<br/></p>

Johannes Johannesen soll ab Sommer seine Zelte bei der Düsseldorfer EG aufschlagen.
Foto: imago

Neuzugang für die Düsseldorfer EG zur kommenden Saison: Die Rheinländer haben nach Informationen der Zeitung "Stavanger Aftenblad" den 21-jährigen Verteidiger Johannes Johannesen vom norwegischen Top-Club Stavanger Oilers verpflichtet und mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Er soll die Lücke schließen, die durch das anstehende Karriereende von Alexandre Picard im Defensiv-Verbund der Mannschaft von Trainer Harold Kreis entsteht. Den Transfer wollten allerdings weder Johannesen selbst noch DEG-Manager Niki Mondt zum jetzigen Zeitpunkt offiziell bestätigen. Für den norwegischen Nationalspieler wird es die erste Station außerhalb Skandinaviens sein. Beim Tabellendritten der DEL avanciert er damit nach Tommy Jakobsen, Trond Magnussen, Tore Vikingstad, Andreas Martinsen sowie Ken André Olimb zum sechsten Norweger der Vereinsgeschichte.

Trotz seines jungen Alters hat der 1,82 Meter große und 83 Kilogramm schwere Defender bereits einige Titel erringen können. Neben zwei Meisterschaften mit seinem Heimatverein Stavanger in den Jahren 2015 und 2016 konnte Johannesen 2017 auch die Champions Hockey League mit Frölunda Göteborg gewinnen. Ebenso nahm der Rechtsschütze bereits an drei Weltmeisterschaften (21 Partien 2016, 2017 und 2018) sowie an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teil (fünf Einsätze). In der laufenden Saison gelangen dem Youngster in 40 Partien bisher drei Treffer und 17 Vorlagen. Damit ist er der zweitbeste Verteidiger seines Teams in Sachen Scorer-Punkte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 39 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 3 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 3 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige