Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. Februar 2019

Konstanz auf offizieller Ebene Matthias Roos bleibt weiter Sportdirektor und Geschäftsführer der Krefeld Pinguine

Matthias Roos wird die Geschicke der Krefeld Pinguine auch künftig entscheidend mitgestalten.
Foto: City-Press

Die Krefeld Pinguine haben die Vertragsverlängerung mit Sportdirektor und Geschäftsführer Matthias Roos bekannt gegeben. Die genaue Laufzeit ist bis dato noch nicht durchgedrungen. Der 38-Jährige war im November 2016 vom EC Bad Nauheim an den Niederrhein gewechselt. Im März 2017 wurde er Sportdirektor und übernahm ab August 2017 auch den Posten des Geschäftsführers Seidenstädter.

Wolfgang Schulz, Aufsichtsratsvorsitzender der KEV Pinguine Eishockey GmbH, sagte zu der Personalie: "Insgesamt ist es uns mit den Vertragsverlängerungen der Trainer, des Sportdirektors und Geschäftsführers sowie dem neuen Mietvertrag mit der Seidenweberhaus GmbH gelungen, Konstanz und Ruhe bei den Krefeld Pinguinen einkehren zu lassen. Der angestrebte zehnte Tabellenplatz zum Saisonende würde dieses positive Bild vollends abrunden."

Matthias Roos selbst kommentierte seine erneute Vertragsunterzeichnung wie folgt: "Vor einem knappen Jahr haben wir den notwendigen Umbruch eingeleitet, der sowohl wirtschaftlich als auch sportlich klar zu erkennen ist. Damit ist zunächst einmal ein Fundament gelegt, auf welches sich aufbauen lässt. In den nächsten Monaten müssen wir diesen Weg konsequent fortsetzen und in der neuen Spielzeit die nächsten Schritte nach vorne gehen. Ich bin überzeugt, dass wir das gemeinsam schaffen werden."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 21 Stunden
  • Ausschließlich beim CHL-Spiel in Mannheim am Dienstag besteht bei Abschluss eines Eishockey-NEWS-Abos für Interessierte eine einzigartige Prämienauswahl: Ein aktuelles Adler-Fantrikot nach Wahl (gegen geringe Zuzahlung) oder ein Trikot der Toronto Maple Leafs mit deren ehemaligem Spieler Ben Smith.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • gestern
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • gestern
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige