Anzeige
Anzeige
Montag, 11. Februar 2019

Torhüter-Trade Kassel Huskies holen Jerry Kuhn aus Wolfsburg und geben Marcel Melichercik zu den Grizzlys ab

<p>Jerry Kuhn schließt sich den Kassel Huskies an.<br/>Foto: City-Press</p>

Jerry Kuhn schließt sich den Kassel Huskies an.
Foto: City-Press

Neuer Torhüter für die Kassel Huskies (DEL2). Vom DEL-Kooperationspartner der Huskies, den Grizzlys Wolfsburg, wechselt Goalie Jerry Kuhn an die Fulda. Der 32-jährige Deutsch-Amerikaner kehrt auf eigenen Wunsch wieder zurück in die DEL2. Im Gegenzug verlässt Torhüter Marcel Melichercik die Huskies in Richtung Wolfsburg. Das teilten beide Clubs am Montagnachmittag mit.

Neu-Husky Kuhn spielte bereits in der Saison 2015/16 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der DEL2. Er ging in der folgenden Spielzeit den Weg der Pinguins mit in die DEL und glänze dort mit starken Leistungen. Im Sommer 2017 folgte dann der Schritt zu den Grizzlys. Für die Niedersachsen bestritt er 64 Partien. Bei den Huskies erhält er einen Vertrag bis zum Saisonende. Sollte die Lizenzierung bis Freitag abgeschlossen sein, könnte Kuhn bereits beim Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers sein Debüt für die Huskies geben.

Im Gegenzug wechselt Marcel Melichercik nach Wolfsburg. Der ebenfalls 32-Jährige erhält bei den Grizzlys einen Vertrag bis Saisonende. Melichercik war erst zu Saisonbeginn vom Ligakonkurrenten aus Heilbronn nach Kassel gekommen. Für die Schlittenhunde bestritt er 27 Pflichtspiele. Im Gegensatz zum US-Amerikaner Kuhn besetzt der Slowake Melichercik keinen deutschen Pass. Kassels Sportlicher Leiter Rico Rossi: "Wir freuen uns auf einen erfahrenen deutschen Torwart mit Jerry Kuhn und wünschen Marcel Melichercik in Wolfsburg alles Gute. Es ist toll, dass er eine Chance in der DEL bekommt."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 37 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 3 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 3 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige