Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 8. Mai 2019

Nach vier Jahren ist Schluss Tino Boos legt sein Amt als Leiter der Spielersicherheit und Spielerentwicklung nieder

Tino Boos verlässt die DEL nach vier Jahren.
Foto: DEL/City-Press GmbH

Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen. Bis August 2019 ist Tino Boos noch im Amt. Mit potenziellen Nachfolgern werden derzeit Gespräche geführt.

Gernot Tripcke, Geschäftsführer Deutsche Eishockey Liga: "Wir danken Tino für seine Arbeit. In seiner Zeit bei der DEL konnte er maßgeblich zur Verbesserung der Sicherheit für die Spieler auf dem Eis beitragen und hat das Disziplinarwesen modernisiert. Wir bedauern seinen Rücktritt und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft."

Tino Boos: "Eishockey war und wird immer ein großer Teil meines Lebens sein. Die Arbeit mit und bei der DEL hat mir jeden Tag Freude bereitet. Als ehemaliger Spieler durfte ich hier aktiv mitgestalten und Verantwortung neben dem Eis übernehmen. Ich konnte in vielen Bereichen mitwirken und gemeinsam mit der DEL wachsen. Auch wenn mir die Entscheidung nicht leichtgefallen ist, freue ich mich jetzt, neue beruflichen Schritte einzuleiten und danke allen, die mich bisher begleitet haben."

Bei den Anhängern der DEL-Clubs hatte Boos einen schweren Stand. Viele Fans reagierten auf die Entscheidungen des Disziplinarausschusses - vor allem in der Saison 2018/19 - mit Unverständnis.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • gestern
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • gestern
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige