Anzeige
Anzeige
Freitag, 10. Mai 2019

Vierter Neuzugang für Franken US-Amerikaner Austin Cangelosi unterschreibt Jahresvertrag bei den Thomas Sabo Ice Tigers

Austin Cangelosi läuft 2019/20 für die Thomas Sabo Ice Tigers auf.
Foto: lillehammerhockey.no

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den US-amerikanischen Stürmer Austin Cangelosi für die kommende DEL-Saison 2019/20 unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Mittelstürmer wechselt als Top-Scorer des norwegischen Clubs Lillehammer IK nach Nürnberg. Er belegt nach Tom Gilbert, Will Acton, Chris Brown, Brandon Buck und Philippe Dupuis die sechste Kontingentstelle im Kader der Franken.

Der in Estero in Florida geborene Rechtsschütze absolvierte in Lillehammer seine erste Saison in Europa und verbuchte dort 31 Tore und 32 Vorlagen in insgesamt 55 Saisonspielen. Zuvor spielte Cangelosi für vier Jahre am Boston College, wo er in der Saison 2016/17 als bester Defensivstürmer der Hockey East Association ausgezeichnet wurde. Im Anschluss an seine Zeit am College kam der mit 1,71 Metern verhältnismäßig kleine und 77 Kilogramm relativ leichte Center zu 50 Einsätzen in der AHL für die Albany bzw. Binghamton Devils (zwei Tore, fünf Vorlagen). Für den Durchbruch in Nordamerika reichte es allerdings nicht.

"Ich habe mich für einen Wechsel nach Nürnberg entschieden, weil ich den nächsten Schritt in meiner Karriere in Europa gehen möchte und weiß, dass die Ice Tigers immer eine gute Mannschaft stellen, zu deren Erfolg ich meinen Teil als kreativer Offensivspieler beitragen möchte", freut sich Cangelosi auf die neue Herausforderung.

Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch: "Austin ist ein junger, hungriger Spieler, der perfekt in unsere neue Philosophie passt. Er steht am Anfang einer hoffnungsvollen Europa-Karriere und wird uns mit seiner Geschwindigkeit, seinem Spielverständnis und einem sehr präzisen Schuss weiterhelfen. Mit ihm bekommen wir außerdem einen extrem starken Bullyspieler, der in der abgelaufenen Saison mit knapp zwei Dritteln gewonnener Bullys die beste Quote aller regelmäßig zum Einsatz gekommenen Mittelstürmer in Norwegen hatte."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • gestern
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • gestern
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige