Anzeige
Anzeige
Dienstag, 4. Juni 2019

Neuzugang aus Pilsen US-Verteidiger Nick Jones schließt sich den Grizzlys Wolfsburg in der DEL an

Verteidiger Nick Jones wechselt aus Tschechien nach Wolfsburg in die DEL.
Foto: imago images / CTK Photo

Die Grizzlys Wolfsburg (DEL) haben den US-amerikanischen Verteidiger Nick Jones (28) unter Vertrag genommen und somit ihre sechste Ausländerlizenz vergeben. Der aus Scranton, Pennsylvania, stammende Jones wechselt vom HC Pilsen aus der tschechischen Extraliga nach Wolfsburg und erhält bei den Niedersachsen einen Jahresvertrag.

Während seiner Collegezeit spielte der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Verteidiger für das Team der Mercyhurst University in der NCAA. Nach verschiedenen Stationen in der AHL und ECHL führte ihn sein Weg in der Saison 2016/17 in die norwegische Liga zu Stjernen Hockey, wo er auf 21 Punkte in 43 Partien kam. Anschließend folgte der Wechsel zum HC Pilsen, für den er zwölf Tore sowie 13 Assists in 93 Spielen verbuchen konnte. Während seiner beiden Spielzeiten konnte das Team jeweils das Halbfinale um die tschechische Meisterschaft erreichen. In der abgelaufenen Saison erreichte der HC Pilsen zudem das Halbfinale der Champions Hockey League und scheiterte dort erst am späteren Champion aus Göteborg.

Nick Jones wird zur Saisonvorbereitung im Juli in Wolfsburg erwartet und erhält künftig die Rückennummer 5 bei den Grizzlys. "Mit Nick bekommen wir den gesuchten Allrounder. Durch seine zweijährige Europaerfahrung bei einem Spitzenteam wie dem HC Pilsen wird ihm die Umstellung auf die DEL kein Problem bereiten. Nick ist ein sehr kompletter Verteidiger, den man in allen Situationen auf das Eis schicken kann. Zudem bringt er die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit, um sowohl defensiv als auch offensiv Akzente zu setzen", so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf über die Neuverpflichtung der Niedersachsen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 21 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 21 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige