Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. Juli 2019

Importspieler-Doppelpack für die Sachsen Lausitzer Füchse verpflichten britischen WM-Torjäger Mike Hammond und US-Goalie Mac Carruth

Mit vier Treffern in sieben Partien war Angreifer Mike Hammond (29) bei der diesjährigen A-Weltmeisterschaft in der Slowakei der erfolgreichste Torschütze und Top-Scorer des britischen Teams.
Foto: imago images/ActionPictures/Peter Schatz

Importspieler-Doppelpack für die Lausitzer Füchse: Der DEL2-Club hat US-Goalie Mac Carruth sowie den britischen WM-Angreifer Mike Hammond verpflichtet. Dies vermeldeten die Sachsen am Mittwochnachmittag. Damit haben die Füchse nun drei ihrer vier Ausländerlizenzen für die neue Saison 2019/20 vergeben.

Carruth wechselt von Fehérvár AV19 nach Weißwasser. Bei dem ungarischen EBEL-Club, der die erste Europastation des Linksfängers war, spielte Carruth in den vergangenen beiden Spielzeiten unter dem ehemaligen Füchse-Chefcoach Hannu Järvenpää, wobei Carruths Fangquote nach starken 93 Prozent in seiner ersten EBEL-Saison zuletzt deutlich schwächer wurde. Insgesamt bestritt der mittlerweile 27-Jährige, der in Weißwasser gemeinsam mit Maximilian Franzreb sowie Niklas Zoschke das Torhüter-Trio bilden soll, 95 Liga-Partien für Fehérvár AV19.

Aus der Elite Ice Hockey League (EIHL) kommt unterdessen Mike Hammond zu den Füchsen. In der höchsten Spielklasse des britischen Eishockeys verbuchte der Rechtsschütze in den vergangenen drei Spielzeiten bei insgesamt 154 Einsätzen für die Braehead Clan sowie Manchester Storm stolze 209 Punkte (76 Tore, 133 Assists) und rangierte mehrmals unter den erfolgreichsten Scorern der gesamten Liga. Bei der diesjährigen A-Weltmeisterschaft in der Slowakei war der 29-jährige Hammond mit vier Treffern in sieben Partien zudem der erfolgreichste Torschütze und Top-Scorer des britischen Teams, das überraschend den Klassenerhalt schaffte und zu dessen Trainerstab als Assistent auch Füchse-Chefcoach Corey Neilson gehörte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 3 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.
  • gestern
  • Der ERC Sonthofen hat das vorgezogene Spiel des 21. Spieltags der Oberliga Süd gegen Rosenheim mit 9:5 (5:1, 2:2, 2:2) gewonnen und sich damit auf Tabellenrang acht verbessert. Überragender Akteur beim ERC war dabei Edgars Homjakovs, der sieben Scorer-Punkte (drei Tore, vier Assists) verbuchte.
  • gestern
  • Die Hannover Indians haben der Bitte von Verteidiger Robert Peleikis entsprochen und einer Vertragsauflösung zugestimmt. Peleikis (25) kam in zwölf Partien auf zwölf Punkte (ein Tor, elf Vorlagen), war zuletzt aber nur Zuschauer bei den Indians und wird künftig für die Hannover Scorpions spielen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige