Anzeige
Anzeige
Dienstag, 6. August 2019

Tigers-Manager Dunham: „Kein Kommentar“ Mannheim holt zur Saison 2020/21 Stefan Loibl aus Straubing und bestätigt Interesse an Tobias Rieder

Stefan Loibl (links) und Tobias Rieder (rechts), Fotos: City-Press/NHL Media

Straubings Nationalspieler Stefan Loibl hat für die Saison 2020/21 einen Vertrag bei den Adlern Mannheim unterschrieben. Das berichtet der Mannheimer Morgen und verweist auf gut unterrichtete Kreise. Loibl werde zur übernächsten Spielzeit bei den Adlern spielen, sofern er dann keinen NHL-Vertrag erhält, heißt es in der Meldung weiter. Die Adler hatten den eigentlich aus Iserlohn verpflichteten Stürmer Lean Bergmann Ende Mai an NHL-Club San Jose Sharks verloren, ohne dass er einmal für sie gespielt hätte.

"Die Straubing Tigers wissen nichts davon, dass Stefan einen Vertrag woanders unterschrieben hat und geben dazu auch keinen weiteren Kommentar ab", sagte Manager Jason Dunham am Dienstagvormittag auf telefonische Nachfrage von Eishockey NEWS zum Wechsel. Loibl (23) hatte kurz vor Weihnachten 2018 seinen Vertrag bei den Tigers um eine Spielzeit verlängert. Schon damals machte sein Name in Mannheim die Runde. Loibl erzielte in 52 Hauptrundenspielen 21 Tore und gab 17 Vorlagen, hinzu kam eine Vorlage in zwei Playoff-Spielen. Damit konnte er seine Bilanz aus der Spielzeit 2017/18 (zehn Tore, sieben Vorlagen) mehr als verdoppeln.

Außerdem bestätigte Adler-Manager Jan-Axel Alavaara das Interesse an NHL-Spieler Tobias Rieder (26), der bei den Edmonton Oilers keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte, deshalb zum Unrestricted Free Agent wurde und bisher noch keinen neuen NHL-Vertrag unterschrieben hat. "Ich stehe mit seinem Agenten in Kontakt", sagt Alavaara. "Wenn er tatsächlich auf den deutschen Markt kommt, setzen wir alles daran, ihn zu bekommen." Allerdings seien derzeit einige NHL-Clubs an einer Verpflichtung Rieders interessiert. Der Nationalspieler hatte in der vergangenen Saison in 67 Hauptrundenspielen elf Vorlagen gegeben aber keinen Treffer erzielt.

Michael Bauer/Christian Rotter


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Augsburger Panther, aktuell Tabellenzehnter der DEL, müssen mehrere Wochen lang auf Christoph Ullmann verzichten: Der 36-jährige Center hat sich am Sonntag beim 4:2-Heimerfolg über Straubing eine Knieverletzung zugezogen. Ullmann kommt in der laufenden Saison auf drei Punkte bei 32 Einsätzen.
  • vor 5 Stunden
  • Justin Shugg wird den EHC Red Bull München nach Ablauf seines Vertrages zum Monatsende wieder verlassen. Dies gab der DEL-Club am Dienstag bekannt. Der Angreifer war erst im Dezember verpflichtet worden. In 13 Spielen kam Shugg auf ein Tor und eine Torvorlage.
  • vor 5 Stunden
  • Wechsel auf der Trainerbank beim Schweizer Zuschauerkrösus SC Bern. Hans Kossmann (ehemals Grizzlys Wolfsburg) ersetzt ab sofort Kari Jalonen – der bei der WM 2019 das deutsche Nationalteam unterstützte – als Head Coach der Mannschaft von Justin Krueger und Lars Leuenberger wird Assistenztrainer.
  • gestern
  • Manuel Neumann wechselt von DEL2-Aufsteiger EV Landshut zu Nord-Oberligist Füchse Duisburg. Der 33-jährige Verteidiger kam in dieser Saison auf 21 Einsätze für den EVL und gab dabei zwei Assists. Bereits von 2014 bis 2017 spielte der Linksschütze in Duisburg.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim müssen die kommenden vier Wochen auf Nicolas Krämmer verzichten. Der Stürmer zog sich am Freitag beim Auswärtsspiel in Straubing eine Armverletzung zu. Der zuletzt formstarke 27-Jährige erzielte im bisherigen Saisonverlauf acht Tore und gab acht Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige