Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 11. September 2019

Tripcke: „Mo Müller und das Winter Game haben geholfen“ Nach dem Deutschland Cup: Mehr Berichte aus der DEL in ARD und ZDF an Samstagvormittagen

Moritz Müller. Foto: City-Press

ARD und ZDF werden in Zukunft mehr über die DEL berichten. Das erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke am Dientag auf Nachfrage von Eishockey NEWS. "ARD und ZDF werden regelmäßig am Samstagvormittag von den Freitagsspielen berichten, das ist eine super Sache für uns." Die Details dazu sollen allerdings erst Ende Oktober bekannt gegeben werden. "Start wird wahrscheinlich nach der Deutschland-Cup-Pause sein, wenn die Wintersport-Wochenenden bei den Sendern beginnen", sagte Tripcke.

Nach dem Winter Game im Januar in Köln hatte Haie-Kapitän Moritz Müller eine öffentliche Diskussion angestoßen. Über seine Social-Media-Kanäle hatte er damals geschrieben: "Was für ein Abend! 47.000 Menschen schauen sich ein so tolles Event an und ZDF Sport erwähnt es nicht mit einem Wort im 'Aktuellen Fussballstudio', oh, Entschuldigung, 'Sportstudio'. Schade!".

Im März hatte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann im Interview mit Eishockey NEWS erklärt, er könne die ursprüngliche Kritik verstehen. "Das Winterspiel hätten wir zeigen sollen", sagte er und erklärte, dass über das Winter Game ein Kurzbeitrag in den Nachrichten des Aktuellen Sportstudios geplant gewesen sei. Technische Probleme hätten aber dazu geführt, dass der gesamte Block entfiel. Nun hat offenbar Müllers Kritik, die mehrere Wochen lang Gesprächsthema unter Deutschlands Eishockeyfans war, seine Wirkung gezeigt. "Das Winter Game und Mo haben uns durchaus geholfen", sagte Tripcke.

Michael Bauer



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige