Anzeige
Anzeige
Samstag, 5. Oktober 2019

Vor dem 9. DEL-Spieltag am Sonntag München kann im Spitzenspiel in Bremerhaven DEL-Startrekord einstellen, gewinnen Straubing und die DEG auch auswärts weiter?

Nimmt München auch die Hürde Bremerhaven?
Foto: Red Bull/GEPA-Pictures

Acht Spiele, acht Siege in der regulären Spielzeit: Sollte Tabellenführer München am Sonntag auch in Bremerhaven triumphieren (live bei Sport1), würde der EHC Red Bull den Nürnbergs Startrekord aus der Saison 2013/14 einstellen. Leicht wird die Aufgabe aber nicht: Die Pinguins stehen auf dem vierten Platz und haben neben München bislang als einziges Team in jeder Partie gepunktet. Ebenfalls stark gestartet ist Straubing. Die Tigers, die sieben von acht Spielen gewonnen haben, reisen nach Berlin. Die Eisbären enttäuschten bislang, gaben am Freitag mit dank eines 2:1-Erfolgs in Augsburg die rote Laterne ab. Hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind bislang auch Ingolstadt und Köln. Beide Teams rangieren als Elfter bzw. 13. derzeit unter dem Playoff-Strich. Am Sonntag treffen Panther und Haie zum Direktduell aufeinander.


DIE PAARUNGEN IM ÜBERBLICK


ERC Ingolstadt - Kölner Haie

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 14.00 Uhr)

SITUATION: Ingolstadt feierte am Freitag nach vier Niederlagen auf eigenem Eis den ersten Heimsieg. Köln gewann von den jüngsten sechs Spielen nur eines.

STATISTIK: Die Haie gehören mit nur 15 Toren zu den offensivschwächsten Teams der Liga. Ingolstadt hat schon 27-mal getroffen.

BESONDERES: Kölns einziger Erfolg 2018/19 in Ingolstadt gelang in den Playoffs.

Quoten auf sportwetten.de:

2,30 I 4,30 I 2,42


Eisbären Berlin - Straubing Tigers

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 14.00 Uhr)

SITUATION: Berlin feierte am Freitag beim 2:1 in Augsburg den ersten Auswärtssieg der Saison. Straubing punktete zuletzt viermal voll, erzielte dabei 19 Tore.

STATISTIK: Tigers-Torjäger Jeremy Williams hat schon achtmal getroffen, blieb nur in zwei Partien ohne Treffer.

BESONDERES: Seit 2013 wartet Straubing auf einen Sieg nach 60 Minuten in Berlin.

Quoten auf sportwetten.de:

1,92 I 4,70 I 2,89


Grizzlys Wolfsburg - Düsseldorfer EG

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 14.00 Uhr)

SITUATION: Die Grizzlys sind seit vier Spielen ohne Punktgewinn. Ganz anders Düsseldorf. Die DEG hat sechs Partien in Folge für sich entschieden.

STATISTIK: Viermal ging es für Düsseldorf bislang über 60 Minuten hinaus. Ob nach Verlängerung oder Penalty-Schießen - stets siegten die Rheinländer.

BESONDERES: Wolfsburg hat achtmal in Folge zuhause gegen die DEG gepunktet.

Quoten auf sportwetten.de:

2,22 I 4,45 I 2,47


Krefeld Pinguine - Adler Mannheim

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 16.30 Uhr)

SITUATION: Die Formkurven beider Teams zeigen in entgegengesetzte Richtungen. Krefeld verlor zuletzt viermal, die Adler gewannen vier der jüngsten fünf Spiele und punkteten stets.

STATISTIK: Acht Gegentore in 27 Unterzahl-Situationen: Krefeld hat das schwächste Penalty-Killing der Liga (70,4 Prozent).

BESONDERES: Seit 2012 hat Krefeld zehn der 14 Heimspiele gegen Mannheim erfolgreich gestaltet.

Quoten auf sportwetten.de:

2,99 I 4,75 I 1,87


Iserlohn Roosters - Augsburger Panther

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 16.30 Uhr)

SITUATION: Iserlohn hat viermal in Folge gepunktet, am Mittwoch zum ersten Mal zuhause gewonnen. Augsburg verlor in dieser Woche zweimal auf eigenem Eis gegen Ingolstadt und Berlin.

STATISTIK: Bei allen acht Begegnungen der Panther in dieser Saison machte ein Tor den Unterschied aus.

BESONDERES: Sollte Augsburg gewinnen, wäre das ein Novum. Drei Siege in Serie am Seilersee gelangen den Panthern in der DEL noch nie.

Quoten auf sportwetten.de:

2,30 I 4,35 I 2,41


Fischtown Pinguins Bremerhaven - EHC Red Bull München

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 17.00 Uhr)

SITUATION: Bremerhaven gewann vier der ersten acht Spiele, verlor bislang aber nur nach Verlängerung oder im Shootout. Münchens Bilanz mit 24 Punkten aus acht Partien ist makellos.

STATISTIK: Mit 46 Shutouts steht EHC-Schlussmann Danny aus den Birken nun alleine an der Spitze der ewigen DEL-Bestenliste.

BESONDERES: 2018/19 gewannen die Pinguins alle vier Begegnungen gegen München.

Quoten auf sportwetten.de:

2,80 I 4,50 I 2,00


Schwenninger Wild Wings - Thomas Sabo Ice Tigers

(Sonntag, 6. Oktober 2019, 19.00 Uhr)

SITUATION: Schwenningen ist nach dem 0:5 in Straubing am Freitag wieder Letzter. Nürnberg gewann in dieser Woche seine zwei Heimspiele, hat als Sechster aber nur vier Punkte mehr auf dem Konto als die Wild Wings.

STATISTIK: Mehr als die Hälfte der bislang 21 Tore erzielte Schwenningen in Überzahl (elf).

BESONDERES: Beim jüngsten Auftritt im Dezember des vergangenen Jahres erzielte Nürnberg beim 8:3 so viele Tore wie nie zuvor in Schwenningen.

Quoten auf sportwetten.de:

2,15 I 4,35 I 2,60


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 12 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 16 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 16 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 17 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige