Anzeige
Anzeige
Dienstag, 11. Februar 2020

DEL-Nachholspiel vom 27. Spieltag Mit Urbom, wohl ohne Svensson: Düsseldorfer EG will gegen die Augsburger Panther Top-Sechs-Platzierung festigen

Victor Svensson (links) hat sich vor seinem Comeback erneut verletzt. Alexander Urbom wird am Mittwoch hingegen wieder auflaufen.
Foto: City-Press

Ein Nachholspiel vom 27. DEL-Spieltag: Am Mittwoch empfängt die Düsseldorfer EG die Augsburger Panther. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Somit trifft der sechstplatzierte auf den Tabellenzehnten. Übertragen wird die Partie live bei MagentaSport. Als Kommentator ist Konstantin Klostermann im Einsatz.

Düsseldorfer EG - Augsburger Panther
(Mittwoch, 12. Februar, 19.30 Uhr)

SITUATION: Augsburg kann mit einem Sieg auf Rang acht klettern. Düsseldorf will hingegen Platz sechs behaupten und die direkte Viertelfinal-Qualifikation festigen. Und weil Trainer Harold Kreis immer wieder nur mit zehn oder elf Stürmern auskomme musste, ist die Verpflichtung eines zusätzlichen Angreifers weiterhin Thema an der Brehmstraße. „Wir schauen, wer auf dem Markt ist und zu uns passt. Wenn alle Bedingungen stimmen, werden wir noch etwas tun“, sagt der Sportliche Leiter Niki Mondt. „Einige Kandidaten, die wir auf dem Zettel haben, wurden leider nicht freigegeben. Aber wir haben noch einen Wunschkandidaten.“
STATISTIK: In den ersten beiden Saisonduellen siegte Düsseldorf, am 24.01 setzte sich Augsburg durch. Dabei feierte Goalie Olivier Roy einen 38-Save-Shutout.
PERSONAL: Mit Verteidiger Marco Nowak und Stürmer Chad Nehring fallen zwei wichtige DEG-Spieler auch in den kommenden Wochen noch aus. Dafür ist der zuletzt verletzte Alexander Urbom wieder genesen. Sein schwedischer Landsmann Victor Svensson hat sich beim gestrigen Training allerdings erneut verletzt und wird wohl doch noch fehlen. Die Panther verlängerten zuletzt die Verträge mit Torhüter Markus Keller, Rekordspieler Steffen Tölzer und Angreifer David Stieler. Dafür fallen mit Mitch Callahan, Christoph Ullmann und Alex Lambacher gleich drei Stürmer noch mindestens vier Wochen aus.

Quoten bei sportwetten.de:

2,05 | 3,95 | 2,95


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG an einer Armverletzung und steht nach CLubangaben erst zu Beginn der Playoffs wieder zur Verfügung.
  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige