Anzeige
Anzeige
Samstag, 21. März 2020

Personalien aus der Oberliga Deggendorf bestätigt Greilinger-Verbleib, Hamburg holt Verteidiger Suchomer, Niddery bleibt ein Indianer

Angreifer Thomas Greilinger (38) stürmer weiter für den Deggendorfer SC.
Foto: Harry Schindler

Was Deggendorfs Vorstand Artur Frank bereits bei der Online-Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen DSC-Cheftrainers Henry Thom verlauten ließ, wurde nun per Mitteilung des Süd-Oberligisten Deggendorfer SC bestätigt: Thomas Greilinger bleibt den Niederbayern als Spieler erhalten. Greilinger, der nach seiner Rückkehr aus der DEL vor der vergangenen Spielzeit 2019/20 den besten Punkteschnitt in der gesamten Oberliga vorweisen konnte (2,29 Zähler pro Spiel), soll auch in der kommenden Saison eine wichtige Stütze im Kader von Henry Thom sein. Durch seine enorme Erfahrung und seinen beeindruckenden Offensivqualitäten (39 Tore, 41 Vorlagen in nur 35 Spielen) besitzt der ehemalige Nationalspieler die Qualität, Oberliga-Spiele im Alleingang entscheiden zu können.

Die Crocodiles Hamburg haben mit Verteidiger Vojtech Suchomer den ersten Neuzugang für die Saison 2020/21 verkündet. Der Verteidiger wechselt von den Saale Bulls Halle innerhalb der Oberliga Nord an die Elbe und hat einen Vertrag bis 2021 unterzeichnet. ). In 209 Oberliga-Spielen erzielte Suchomer neun Tore und bereitete 46 Treffer vor. "Er ist ein Verteidiger, der sehr defensiv orientiert ist, seine Mitspieler beschützt, ein hartes Körperspiel forciert und das Auge für den ersten Aufbaupass hat“, so Hamburgs Geschäftsführer Sven Gösch zur Neuverpflichtung.

Der Kanadier Chad Niddery (29) bleibt bei den Hannover Indians. Niddery war in der abgelaufenen Saison der zweitbeste Scorer des Nord-Oberligisten und gab mit 33 Assists so viele Vorlagen wie kein anderer Spieler im Team von Lenny Soccio. Ligaweit landete er mit diesem Wert auf Platz elf. Kurz nach Saisonstart 2019/20 war der ehemalige Stürmer der Hannover Scorpions als Ersatz für Nick Buonassisi an den Pferdeturm gekommen, wo er insgesamt 46 Scorer-Punkte erzielte und auch in den Special Teams eingesetzt wurde.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Kale Kerbashian verlängert. Der kanadische Stürmer kam im vergangenen Februar vom slowakischen Club HK Nitra nach Weißwasser und verbuchte in acht Einsätzen für das DEL2-Team zehn Scorer-Punkte (zwei Tore).
  • vor 2 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben Erik Hoffmann unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger kommt von den ESC Wohnbau Moskitos Essen, für die er in der Saison 2019/20 46 Oberligaspiele bestritten hat (zwei Tore, 19 Assists).
  • vor 4 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben den Abgang von Benedict Roßberg bestätigt. Wohin es den 24-jährigen Torhüter, der in der vergangenen Saison 30 Partien für den Nord-Oberligisten bestritt, zieht, ist noch nicht bekannt.
  • vor 5 Stunden
  • Nachwuchs-Torhüter Max Licht (17) wird die Rolle der Nummer drei bei den Selber Wölfen übernehmen. Der Goalie verbrachte die vergangenen beiden Jahre im englischen Standort der Okanagan Hockey Academy in Swindon und soll nun vorrangig über die U20 der Wölfe an die Oberliga herangeführt werden.
  • vor 17 Stunden
  • Lindy Ruff wird der 19. Head Coach in der Geschichte der New Jersey Devils. Der 60-Jährige folgt damit auf Ex-DEL-Profi Alain Nasreddine, der den Posten Anfang Dezember 2019 interimsweise übernommen hatte. Ruff war seit 2017 Co-Trainer der New York Rangers und hat das Team bereits verlassen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige