Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 23. Juli 2020

Neuer Center aus Finnland Grizzlys Wolfsburg lotsen Matti Järvinen in die DEL – Angreifer spielte bereits in der CHL gegen die Niedersachsen

In der Saison 2017/18 traf Matti Järvinen mit seinem damaligen Club Tappara Tampere auf die Grizzlys Wolfsburg.
Foto: imago images/ foto2press

Die Grizzlys Wolfsburg haben den finnischen Angreifer Matti Järvinen unter Vertrag genommen. Dies gab der DEL-Club am Donnerstag bekannt. Nach Vereinsangaben erhält der 30-jährige Angreifer, der zuletzt für den finnischen Erstligisten KalPa auf dem Eis stand, in der Autostadt einen Einjahresvertrag.

Järvinen kennt die Grizzlys und die Wolfsburger Eisfläche bereits: In der Saison 2017/18 spielte der 1,95 Meter große Linksschütze mit dem finnischen Meister Tappara in zwei Champions-Hockey-League-Partien gegen die Niedersachsen. Bei der 1:7-Heimniederlage der Grizzlys steuerte Järvinen ein Tor und zwei Vorlagen bei. Auch im Rückspiel in Tampere traf der Center einmal.

In der abgelaufenen Spielzeit gelangen dem in London geborenen Angreifer in der finnischen Liiga 18 Tore und 22 Vorlagen in 59 Partien. Insgesamt konnte Järvinen in der höchsten finnischen Spielklasse in 437 Partien 208 Punkte auf seinem Konto verbuchen. In der CHL kam er in 32 Partien zu acht Toren und zwölf Vorlagen.

„Wir wollten auf der so wichtigen Position in der Mitte noch einen Spieler, der vielseitig ist, verantwortungsvoll agiert, Erfahrung besitzt und auch am Bullypunkt stark ist. Matti verkörpert all diese Eigenschaften. Ich kann mich noch sehr gut an die beiden Auftritte von ihm in der CHL gegen uns erinnern“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Verteidiger Mike Ortwein (27) hat seinen Vertrag bei den Hammer Eisbären verlängert. Der Neu-Oberligist vermeldete zudem die Verpflichtung von Angreifer Tom Lorer. Der 20-Jährige stand zuletzt für die DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG auf dem Eis.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Patrick Demetz hat seinen Vertrag beim Krefelder EV 81 (Oberliga Nord) um zwei Jahre verlängert. In der vergangenen Saison kam der 19-jährige Italiener mit deutschem Pass zu 28 Oberligaeinsätzen, in denen er drei Treffer erzielte und acht Assists sammelte.
  • gestern
  • Vorbehaltlich des Erhalts seines deutschen Passes hat der ECDC Memmingen (Oberliga Süd) Angreifer Peter Donat verpflichtet. Der 20-jährige Ungar war zuletzt für die U20-Mannschaft des Augsburger EV aktiv und in der Spielzeit 2019/20 mit 50 Punkten (25 Tore, 25 Assists) zweitbester Scorer der DNL.
  • gestern
  • Maximilian Otte wechselt innerhalb der Oberliga Süd von den Höchstadt Alligators zu den Selber Wölfen. Für Höchstadt bestritt der 21-jährige Verteidiger in der Saison 2019/20 42 Partien (vier Tore, drei Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Philipp Halbauer verlässt die Eispiraten Crimmitschau nach fünf Jahren und 278 DEL2-Spielen (acht Tore, 34 Assists). Nach Angaben des Vereins hat der 23-jährige Verteidiger ein neues Vertragsangebot abgelehnt. Die Eispiraten vermeldeten zudem den Abgang von Co-Trainer Fabian Dahlem.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige