Anzeige
Anzeige
Dienstag, 15. September 2020

Entscheidung gefallen EIHL sagt komplette Saison 2020/21 ab – Auswirkungen auf die Champions Hockey League

Die Cardiff Devils müssen auf eine Teilnahme an der Champions Hockey League verzichten.
Foto: imago images/Bildbyran

Die britische EIHL hat die Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Dies haben die zehn Teams bei einer Videokonferenz am Montag einstimmig entschieden, weil der geplante Starttermin am fünften Dezember nicht fest bestätigt werden konnte. "Wir haben immer betont, dass wir auf jeden Fall Fans in den Stadien benötigen, um Spielen zu können. Wir haben eine Auslastung von 70 bis 100 Prozent in den Arenen. Diese bräuchten wir auch, um weiterzumachen. Das ist aktuell aber nicht realistisch", so der Liga-Vorsitzende Tony Smith. "Wir beobachten die Möglichkeit, ab Januar oder Februar und bis spät im Juni zu spielen. Aber da könnten eventuell nicht alle Teams dabei sein und es hängt immer noch von der Rückkehr der Fans ab." Zudem sollen die Gespräche mit den Behörden weiterlaufen, eine volle Saison in 2020 wird es aber nicht mehr geben.

Auswirkungen hat dies auch auf die Champions Hockey League. Die Cardiff Devils werden nach der EIHL-Absage nicht teilnehmen, dafür rückt der schwedische Vertreter Färjestad Karlstad direkt in die Runde der letzten 16.


Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • vor 18 Stunden
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
  • vor 18 Stunden
  • Angreifer Jared Gomes, der in der vergangenen Saison für den EC Bad Nauheim und die Ravensburg Towerstars in der DEL2 aktiv war, kehrt in seine kanadische Heimat zurück und wird künftig für Brampton Beast in der ECHL auf dem Eis stehen.
  • vor 2 Tagen
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • vor 2 Tagen
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige