Anzeige
Anzeige
Sonntag, 20. September 2020

Niederlage in Kitzbühel: München verliert Finale beim Red Bulls Salute gegen Klagenfurt knapp mit 1:2

Klagenfurt (rote Trikots) gewann das Finale des Red Bulls Salute in Kitzbühel gegen München mit 2:1.

Foto: City-Press

Nichts ist es geworden mit dem dritten Turniersieg des EHC Red Bull München beim sogenannten Red Bulls Salute. In Kitzbühel verlor das favorisierte Team aus der PENNY DEL am Sonntag das Finale gegen den Klagenfurter AC vor 468 Zuschauern knapp mit 1:2.

Den einzigen Treffer für die aufgrund einiger Ausfälle geschwächten Oberbayern markierte Nationalspieler Yannic Seidenberg zu Beginn des zweiten Drittels. Im Schlussabschnitt drehten die Klagenfurter das Match mit einem Doppelschlag innerhalb von 37 Sekunden durch Ex-DEL-Spieler Nick Petersen und Samuel Witting.

In Spiel um Platz drei hatte sich bereits am Nachmittag der EC Red Bull Salzburg knapp mit 3:2 gegen die Vienna Capitals durchgesetzt. Das Game-Winning-Goal vor 360 Zuschauern zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Salzburger erzielte dabei John Hughes in der 42. Minute.


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Süd-Oberligist EV Regensburg muss beim Testspiel gegen Bad Tölz am kommenden Sonntag (25. Oktober) auf Zuschauer verzichten. Dies haben die Behörden vor Ort dem Club am Montag mitgeteilt. Der aktuelle Wert der Sieben-Tage-Inzidenz erfordere diese Maßnahme.
  • vor 11 Stunden
  • Daniel Kreutzer, Ikone der Düsseldorfer EG, fungiert ab sofort als offizieller Botschafter des rheinischen Clubs. Die DEG will Kreutzer vor allem in den Bereich Sponsoring einbinden und dabei von der Popularität des Ex-Spielers profitieren.
  • gestern
  • Das für Sonntag geplante Bayernligaspiel zwischen dem EHC Waldkraiburg und dem VfE Ulm/Neu-Ulm wurde kurzfristig abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.
  • gestern
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) hat Lucas Engel unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Angreifer spielte zuletzt für die Salzgitter Icefighters in der Regionalliga Nord und kam in der vergangenen Saison bei 21 Einsätzen zu vier Treffern sowie sieben Assists.
  • gestern
  • Matt Grzelcyk hat bei den Boston Bruins einen neuen Vierjahresvertrag unterzeichnet. Der 26-jährige Verteidiger, der in der Spielzeit 2020/21 in 80 Partien vier Treffer erzielte und 18 Assists sammelte, wird in dem Zeitraum jährlich 3,6875 Millionen US-Dollar verdienen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige