Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 8. Oktober 2020

Trennung vom Geschäftsführer Düsseldorfer EG aus der PENNY DEL stellt Stefan Adam frei – Harald Wirtz übernimmt vorerst

Stefan Adam ist ab sofort nicht mehr Geschäftsführer der Düsseldorfer EG.
Foto: imago images/ Osnapix

Die Düsseldorfer EG hat sich mit sofortiger Wirkung von Geschäftsführer Stefan Adam getrennt. Wie die Rheinische Post am Donnerstag mitteilte, habe der Club aus der PENNY DEL Adam freigestellt. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus. Nach Angaben der Rheinischen Post seien Gesellschafter und Sponsoren mit dem 47-Jährigen seit Längerem alles andere als zufrieden gewesen.

Wie die RP zudem berichtete, soll Adams Posten zunächst Harald Wirtz übernehmen. Er ist ein Sponsor der DEG und seit dem Frühjahr 2020 Mitglied des Beirats der DEG Eishockey GmbH sowie seit September „Bevollmächtigter der Gesellschafter“. Der frühere Handballprofi Adam war seit 2016 als Geschäftsführer für die DEG tätig.


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Nach mehreren Corona-Fällen innerhalb der Mannschaft muss der ECDC Memmingen (Oberliga Süd) bis Anfang nächster Woche mit dem Training aussetzen. Entsprechend wurden auch die beiden geplanten Testspiele am Samstag (gegen den SC Riessersee) und am Sonntag (beim EHC Freiburg) abgesagt.
  • vor 11 Stunden
  • Die Eisbären Berlin aus der PENNY DEL haben für das anstehende Wochenende zwei Testspiele vereinbart. Am Freitag treten die Eisbären in Kassel an (Spielbeginn 19.30 Uhr) und am Samstag gastiert der Club aus der Hauptstadt dann bereits um 14.30 Uhr beim Zweitligisten EC Bad Nauheim.
  • vor 17 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators sowie die Blue Devils Weiden nehmen nach ihrer Corona-Quarantäne zu Wochenbeginn das Mannschaftstraining wieder auf. Auch die geplanten Testspiele der beiden Süd-Oberligisten am kommenden Wochenende sollen – Stand Dienstagmorgen – stattfinden.
  • vor 19 Stunden
  • Die Buffalo Sabres können weiter auf die Dienste von Torhüter Linus Ullmark (27, neuer Einjahresvertrag über 2,6 Millionen US-Dollar) sowie Angreifer Sam Reinhart (24, neuer Einjahresvertrag mit einem Verdienst von 5,2 Millionen US-Dollar) zählen.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Chris Tierney hat bei den Ottawa Senators einen neuen Zweijahresvertrag über jeweils 3,5 Millionen US-Dollar pro Spielzeit unterzeichnet. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der 26-jährige Kanadier in 71 Partien elf Treffer und lieferte 26 Assists.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige