Anzeige
Anzeige
Freitag, 20. November 2020

MagentaSport Cup am Donnerstag Mannheim holt beim 3:0 über Berlin die ersten Punkte – Shutout für Felix Brückmann

Gute Stimmung bei den Adlern nach dem 3:0-Sieg über die Eisbären Berlin.
Foto: City-Press

Erster Sieg für die Adler Mannheim beim MagentaSport Cup. Am Donnerstagabend besiegte das Team von Pavel Gross die Eisbären Berlin mit 3:0. Nationaltorhüter Felix Brückmann verdiente sich den Shutout mit 22 Saves. Die Treffer fielen allesamt erst im letzten Drittel, zu Beginn prägten Strafzeiten das Match. Gleich vier Überzahl-Situationen ließen die Gastgeber in den ersten 20 Minuten ungenutzt. Eisbären-Goalie Jacob Ingham, der das erste Profispiel seiner Karriere absolvierte, zeigte dabei eine gute Leistung – Cody Lampl (14.) scheiterte zudem am Pfosten.

Nach der ersten Pause nahm die Anzahl der Möglichkeiten ab, die Teams neutralisierten sich. Brückmann zeichnete sich gegen Aidan Dudas und Leon Gawanke aus, auf der anderen Seite scheiterte Brendan Shinnimin an Ingham. Erst in der 48. Minute konnten die Adler die Leihgabe der Los Angeles Kings überwinden. David Wolf verwertete im Powerplay einen Rebound. Die Führung nutzten die Kurpfälzer aus, Lean Bergmann (52.) legte nach. Mit einem Empty-Net-Goal besiegelte Matthias Plachta den ersten Punktgewinn seines Teams, das nach zwei Spielen nun mit dem EHC Red Bull München (beide drei Zähler) gleichzog. Tabellenführer in Gruppe B ist Schwenningen (6), Berlin steht mit null Punkten und 1:8 Toren auf dem letzten Rang.

Craig Streu, der Co-Trainer der Eisbären, meinte nach der Partie: „Am Ende steht zwar ein 0:3 auf der Anzeigetafel, aber wir haben heute sehr viel Positives gesehen. In der Defensive haben wir vieles richtig gemacht, nach vorne fehlte jedoch das Durchsetzungsvermögen ein bisschen und wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Insgesamt war das Spiel aber in Ordnung.“

Weiter geht es beim MagentaSport Cup am heutigen Freitag mit dem Spiel zwischen Wolfsburg und Bremerhaven. Eröffnungsbully ist um 19.30 Uhr, MagentaSport überträgt ab 19:15 Uhr live.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Spielplanänderung in der PENNY DEL: Das ursprünglich für den 03. Januar 2021 angesetzte Heimspiel der Kölner Haie gegen die Krefeld Pinguine findet nun am 28. Februar 2021 statt. Im Tausch spielen die Pinguine am 03. Januar 2021 daheim gegen die Haie.
  • vor 8 Stunden
  • Wie der Kreisbote am Mittwoch berichtete, hat der EC Peiting (Oberliga Süd) die beiden Angreifer Maximilian Hüsken (26, zuletzt beim TEV Miesbach/Bayernliga) sowie Elias Maier (23, zuletzt beim TSV Peißenberg/Bayernliga) verpflichtet.
  • vor 10 Stunden
  • Denis Shevyrin (Kassel) und Phillip Messing (Landshut) erhalten Geldstrafen wegen eines Faustkampfes ohne Handschuhe. Auf der Grundlage der für die Durchführung des Spielbetriebes zu beachtenden Hygienekonzepte wurde diese Regeländerung in dieser Saison notwendig.
  • vor 12 Stunden
  • Der EHC Red Bull München hat den befristeten Vertrag mit Verteidiger Andrew MacWilliam verlängert. Der Kanadier bleibt nun für die gesamte Saison 2020/21.
  • vor 16 Stunden
  • Guillaume Naud wird künftig wieder für den Herforder EV auflaufen. Der kanadische Verteidiger (51 Punkte in der vergangenen Regionalliga-Saison) kehrt zum Nord-Oberligisten zurück, nachdem seine Einbürgerung beim DEL2-Club Ravensburg scheiterte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige