Anzeige
Anzeige
Sonntag, 22. November 2020

Personalien in der DEL McNeill kehrt vorerst nicht nach Augsburg zurück, Fraser in der Warteschleife – Schmölz unterschreibt in Nürnberg

Patrick McNeill ist weiterhin Spieler der Panther, kehrt aber vorerst nicht nach Augsburg zurück.
Foto: City-Press

Mehrere Abgänge bei den Augsburger Panthern: Verteidiger Patrick McNeill kehrt aus persönlichen Gründen vorerst nicht zu den Fuggerstädtern zurück und bleibt bei seiner Familie in Nordamerika. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Meine Frau hat eine berufliche Karrierechance erhalten, die sie nicht ablehnen konnte und auch unsere Kinder haben sich in Kanada wieder gut eingelebt. Speziell in Zeiten der Pandemie wollen wir vorerst als Familie zusammen bleiben und uns nicht räumlich trennen. Ich bin den Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie mir diese Chance einräumen. Natürlich halte ich mich weiter fit, denn meine Rückkehr nach Augsburg ist keinesfalls auszuschließen“, so der 33-Jährige, der 2018 von Ingolstadt nach Augsburg wechselte.

Gesellschafter Lothar Sigl erklärt: „Pat McNeill möchte in seinem Leben momentan andere Prioritäten setzen. Dafür haben wir in Anbetracht der aktuellen Situation vollstes Verständnis. Trotzdem legen wir großen Wert darauf, dass er weiter ein Spieler der Augsburger Panther ist und jederzeit zurückkommen kann. Wie alle anderen Spieler hat auch er neben seinem Arbeitsvertrag, den wir temporär aussetzen, dem Gehaltsverzicht zugestimmt. Sollte er zurückkehren wollen, stehen einem Verteidiger mit seinen Qualitäten unsere Türen offen.“

Die Stelle in der Defensive wollen die Panther neubesetzen. Somit ist auch klar, dass der Vertrag mit Matt Fraser zunächst nicht verlängert wird und sich der Angreifer weiter in der Warteschleife befindet. Der Kanadier stürmte zwei Spielzeiten für Augsburg. In 118 DEL-Spielen erzielte Fraser 30 Tore und steuerte zudem 34 Vorlagen bei. In der Champions Hockey League war er mit acht Treffern und einem Assist zudem Top-Scorer der Panther.

Zudem haben die Nürnberg Ice Tigers die Verplfichtung des ehemaligen Augsburgers Daniel Schmölz bestätigt. Der 28-jährige Stürmer steht noch bis Ende November beim ESV Kaufbeuren (DEL2) unter Vertrag. Schmölz erhält bei den Franken einen Zweijahresvertrag. In bislang 310 DEL-Spielen für Augsburg, Schwenningen und Köln erzielte der Linksschütze 60 Tore und gab 57 Vorlagen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Aufgrund der Quarantäne-Maßnahmen beim ESV Kaufbeuren wurden die DEL2-Partien der Allgäuer beim EC Bad Nauheim von Freitag auf Dienstag, den 12. Januar verlegt. Das eigentlich für Sonntag geplante Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt findet nun am 19. Januar statt.
  • vor 8 Stunden
  • Wegen eines Covid-Verdachtsfalles bei den Lausitzer Füchsen wurde das ursprünglich auf den heutigen Dienstag vorverlegte Spiel gegen Crimmitschau wieder auf den ursprünglichen Termin am 9. März verlegt. Das Team befindet sich in häuslicher Quarantäne und wartet auf die Ergebnisse von PCR-Tests.
  • gestern
  • Weitere Spielplanänderungen in der Oberliga Süd: Die für Freitag geplante Partie zwischen dem HC Landsberg und dem Höchstadter EC wurde coronabedingt verschoben. Vorgezogen wurde dagegen das Gastspiel des EV Weiden beim ECDC Memmingen (Spielbeginn ist am Freitag um 20.00 Uhr).
  • gestern
  • Nachdem das Gastspiel der Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd beim EC Peiting am Freitag abgesagt werden musste, treten die Grün-Weißen um 20.00 Uhr bei den Eisbären Regensburg, deren ursprünglich geplantes Heimspiel gegen den EV Lindau ebenfalls verschoben wurde, an.
  • gestern
  • Das Spiel der Oberliga Nord vom kommenden Sonntag, dem 29. November zwischen den Hannover Indians und den Rostock Piranhas wurde von 19.00 Uhr auf 15.30 Uhr vorverlegt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige