Anzeige
Anzeige
Montag, 11. Januar 2021

PENNY DEL am Montag: Berlin schenkt 3:0-Führung weg und verliert in Düsseldorf noch 4:5 – Iserlohn gewinnt dank Youngster Jentzsch in Köln

Die Iserlohn Roosters gewannen am Montag 4:3 nach Penalty-Schießen in Köln und haben nun in der Gruppe Nord – ebenso wie Tabellenführer Bremerhaven – 12 Punkte auf dem Konto.

Foto: imago images/Beautiful Sports

Die Eisbären Berlin haben am Montag die Chance verpasst, in der Gruppe Nord die Tabellenführung zu übernehmen. Die Eisbären führten in Düsseldorf bereits mit 3:0, mussten sich am Ende aber mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben. Matchwinner für die DEG war der zweifache Torschütze Maximilian Kammerer. Im zweiten Spiel des Tages setzte es für die Kölner Haie nach dem 0:5 in Berlin erneut eine Niederlage. Diesmal verloren die Haie gegen Iserlohn zu Hause mit 3:4 nach Penalty-Schießen. Iserlohn hat damit in der Gruppe Nord – ebenso wie Tabellenführer Bremerhaven – 12 Punkte auf dem Konto.

Die Spiele im Stenogramm (2 Einträge)

 

Die Eisbären stellten beim Gastspiel in Düsseldorf vermeintlich früh die Weichen auf Sieg. Mit zwei Powerplay-Toren durch Foucault und Nobels sowie einen Treffer durch Labrie lagen die Hauptstädter nach gut 16 Minuten bereits 3:0 in Front. Flaake gelang für die Rheinländer aber zumindest vor der ersten Pause der Anschluss. Der Mittelabschnitt stand dann im Zeichen der Torhüter auf beiden Seiten. Sowohl Düsseldorfs Pantkowksi als auch Berlins Niederberger ließen in dieser Phase aber keine weiteren Treffer mehr zu.

Im letzten Drittel überschlugen sich dann frömlich die Ereignisse. Nach dem zwischenzeitlichen 4:2 für Berlin durch Zengerle schien gut zehn Minuten vor dem Ende die Partie zugunsten der Eisbären entschieden, doch Düsseldorf schlug durch Kammerer und Olimb eiskalt zurück. Die Entscheidung fiel dann in der Overtime. Da war es Kammerer mit seinem zweiten Treffer, der Düsseldorf den zweiten Punkt sicherte. Gleichzeitig war dies der ersten Heimsieg für die DEG in dieser Spielzeit.

Wenig geboten war im zweiten Spiel des Tages über weite Strecken in Köln. Dort gingen die Roosters im zweiten Drittel durch Whitney in Führung, die Haie glichen durch Sheppard aber postwendend aus. Iserlohn stellte aber noch im Mitteldrittel durch Jentzsch auf 2:1. Mit diesem Zwischenstand ging es auch ins Schlussdrittel. Da passierte bis kurz vor dem Ende wenig bis nichts, dann aber „müllerte“ es in Köln. Haie-Kapitän Moritz Müller gelang in der 59. Minuten das 2:3 und Marcel Müller schaffte in der Schlussminute gar noch den Ausgleich. Im Penalty-Schießen war es dann aber Youngster Taro Jentzsch, der den Roosters den zweiten Punkt sicherte.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • vor 2 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • vor 3 Stunden
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
  • vor 3 Stunden
  • Silvan Heiß kehrt zum SC Riessersee in die Oberliga zurück. Der Verteidiger spielte zuletzt für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam nach dem Trainerwechsel von Rico Rossi zu Andreas Brockmann aber kaum noch zum Einsatz.
  • vor 19 Stunden
  • Torhüter Dominik Gräubig wird in dieser Woche ein Trainings-Tryout beim Rostocker EC in der Oberliga Nord absolvieren und sich bis zum Saisonende dem Ostsee-Club anschließen. Zur Spielrunde 2021/22 will der 25-Jährige zum EHC Klostersee in die Bayernliga zurückkehren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige