Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. Januar 2021

PENNY DEL am Freitag Wolfsburg will den Iserlohner Angriffswirbel stoppen – Panther-Derby in Augsburg

Casey Bailey, hier im Zweikampf mit Wolfsburgs Matti Järvinen, ist einer der überragenden Akteure im Trikot der Iserlohn Roosters bisher.
Foto: imago images / Eibner

Auch am Freitagabend stehen wieder zwei Begegnungen in der PENNY DEL auf dem Programm. Zum Auftakt des 9. Spieltags empfangen in der Nord-Staffel die Grizzlys Wolfsburg die Roosters aus Iserlohn (ab 18:15 Uhr live bei MagentaSport). In der Gruppe Süd trifft Augsburg im Panther-Derby auf Ingolstadt (ab 20:15 live bei MagentaSport).

Freitag, 15. Januar, 18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg – Iserlohn Roosters

SITUATION: Beide Teams waren erst am Dienstag im Einsatz und treffen nun im zweiten direkten Duell aufeinander. Den ersten Vergleich am 27. Dezember gewannen die Roosters zu Hause mit 5:3. Auch zuletzt befanden sich die Iserlohner in der Erfolgsspur, der 6:3-Erfolg über die Kölner Haie bescherte den Sauerländern am Dienstag die Tabellenführung in der Nord-Staffel.
PERSONAL: Valentin Busch hat am Dienstag seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Grizzlys Wolfsburg vorzeitig um zwei Jahre bis 2023 verlängert. Der 23-Jährige startete mit zwei Treffern und vier Vorlagen aus sieben Partien sehr erfolgreich in die neue Saison – hat somit schon mehr als die Hälfte der Punkte (elf) gesammelt, die ihm in der kompletten Vorsaison gelangen.
STATISTIK/BESONDERHEIT: Die Iserlohn Roosters haben die stärkste Reihe des ersten Viertels der regionalen Gruppenphase: Nach sieben Spielen konnten Alexandre Grenier, Joe Whitney und Casey Bailey zusammen schon sage und schreibe 42 (!) Scorer-Punkte verbuchen – gerecht verteilt auf 14 Zähler pro Kopf. Alle drei stehen damit an der Spitze der Scorer-Liste der PENNY DEL.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,78 | 5,20 | 1,96

Freitag, 15. Januar, 20:30 Uhr
Augsburger Panther – ERC Ingolstadt


SITUATION: Hält der Lauf der Augsburger auch beim Heimspiel gegen Ingolstadt an? Nach vier Niederlagen zum Start holten die bayerischen Schwaben aus den letzten drei Partien sieben Zähler. Besonders der 6:5-Erfolg in München am Dienstag war ein Ausrufezeichen. Doch auch der ERC geht mit einem Auswärtssieg in München am vergangenen Freitag im Gepäck nach einer spielfreien Woche ins Panther-Derby. PERSONAL: Der ERC Ingolstadt muss in den kommenden Wochen auf die beiden Angreifer Frederik Storm und Wojciech Stachowiak verzichten. Der dänische Nationalstürmer Storm fällt mit einer Unterkörperverletzung bis Mitte Februar aus, Youngster Stachowiak fehlt ebenfalls wegen einer Unterkörperverletzung wohl bis Ende Februar.
STATISTIK/BESONDERHEIT: Die Augsburger Panther warten auch nach sieben Spielen weiter auf ihren ersten Powerplaytreffer (kein Tor aus 24 Möglichkeiten) – dafür sind die Jungs von Trainer Tray Tuomie das beste Team der Liga in Unterzahl (92,86 Prozent überstandene Situationen!).

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,82 | 4,40 | 1,92


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • vor 2 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • vor 3 Stunden
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
  • vor 3 Stunden
  • Silvan Heiß kehrt zum SC Riessersee in die Oberliga zurück. Der Verteidiger spielte zuletzt für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam nach dem Trainerwechsel von Rico Rossi zu Andreas Brockmann aber kaum noch zum Einsatz.
  • vor 19 Stunden
  • Torhüter Dominik Gräubig wird in dieser Woche ein Trainings-Tryout beim Rostocker EC in der Oberliga Nord absolvieren und sich bis zum Saisonende dem Ostsee-Club anschließen. Zur Spielrunde 2021/22 will der 25-Jährige zum EHC Klostersee in die Bayernliga zurückkehren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige