Anzeige
Anzeige
Samstag, 3. April 2021

Das Spiel der PENNY DEL vom Samstag: 26. Sieg im 31. Saisonspiel: Mannheim lässt Kölner Haien beim klaren 5:1-Erfolg keine Chance

David Wolf (dunkles Trikot) sorgte beim klaren 5:1-Heimerfolg Mannheims gegen die Kölner für das zwischenzeitliche 1:0 im ersten Drittel.

Foto: Sörli Binder

Die Adler Mannheim marschieren weiter von Sieg zu Sieg: Am Samstag fertigten die Adler den einstigen Krösus Köln mit 5:1 ab und feierten damit im 31. Saisonspiel den 26. Erfolg, zudem den fünften Sieg in Serie. Während Mannheim jetzt als souveräner Spitzenreiter der Süd-Gruppe 75 Zähler auf dem Konto hat (und damit 15 Punkte mehr als der Rangzweite aus München), rangiert Köln mit lediglich 38 Zählern auf Rang sechs in der Nord-Gruppe.

"Wir haben uns strikt an unser System gehalten – und dann kommen auch die Tore“, so Nationalspieler Stefan Loibl nach Spielende am Mikrophon von MagentaSport. Der Mannheimer Stürmer hatte im letzten Abschnitt nach einem Klasseangriff für das vorentscheidende 4:1 für die Adler gesorgt.

2:0 hatten die Gastgeber gegen größtenteils überforderte Kölner Haie nach 40 Minuten geführt, ehe Zalewski mit dem Anschlusstreffer für etwas Hoffnung bei den Rheinländern sorgte. Doch einen Patzer von Haie-Torhüter Weitzmann nutzte Shinnimin beinahe postwendend zum 3:1. Den Schlusspunkt unter eine am Ende einseitige Partie setzt Plachta gut drei Minuten vor dem Ende, als er bei doppelter Unterzahl der Adler Kölns Angreifer Matsumoto die Scheibe absluchste und ins leere Kölner Tor traf. "Mannheim hat ein super Spiel gemacht, viel Druck gemacht und die Chancen genutzt“, musste deshalb auch Gäste-Verteidiger Colin Ugbekile neidlos anerkennen.

DAS SPIEL IM STENOGRAMM

Adler Mannheim – Kölner Haie
5:1 (1:0, 1:0, 3:1)

Tore: 1:0 (15.) D. Wolf, 2:0 (33.) Katic, 2:1 (45.) Zalewski, 3:1 (47.) Shinnimin, 4:1 (49.) Loibl, 5:1 (57.) Plachta; Strafminuten: Mannheim 10, Köln 8.


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 14 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 16 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige