Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 29. April 2021

Nationalstürmer zu Red Bull Verpflichtung bestätigt: München lotst Frederik Tiffels aus Köln nach Bayern

Flinker Angreifer: Frederik Tiffels wechselt aus Köln nach München.
Foto: IMAGO / Eibner

Der EHC Red Bull München hat am Donnerstagvormittag die Verpflichtung des deutschen Nationalstürmers Frederik Tiffels bestätigt. Der 25-Jährige wechselt vom Liga-Konkurrenten Kölner Haie, wo sein Abschied vor knapp einer Woche bekannt wurde, in die bayerische Landeshauptstadt. In der Saison 2020/21 war Tiffels mit 35 Scorer-Punkten (zwölf Tore, 23 Assists) in 37 Einsätzen punktbester deutscher Angreifer im Kölner Team. Aktuell weilt Tiffels mit der deutschen Nationalmannschaft im Rahmen der WM-Vorbereitung in Nürnberg.

Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey, führt zum Transfer aus: „Nachdem wir hörten, es gebe eine Möglichkeit, Frederik nach München zu holen, haben wir uns sofort intensiv um ihn bemüht. Michael Wolf, Don Jackson und ich hatten mit Frederik stets ausgezeichnete Gespräche, die Chemie hat sehr schnell gepasst. Aufgrund seiner läuferischen Stärke passt er perfekt in unser Spielsystem.“

Tiffels selbst sagt zu seinem Wechsel: „München ist eine neue Herausforderung für mich. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass Red Bull eine Top-Organisation ist. Ich bin davon überzeugt, dass ich mich hier sportlich wie menschlich weiterentwickeln kann.“ Der Linksschütze, der 2015 von den Pittsburgh Penguins gedraftet wurde, erzielte bislang in 126 DEL-Partien 93 Scorer-Punkte (31 Tore, 62 Assists).

„Ich möchte als ein Puzzlestück des großen Ganzen so gut wie möglich dazu beitragen, unsere sportlichen Ziele zu erreichen. Ebenso bin ich schon sehr neugierig auf die Stadt München, die ich im vergangenen Sommer gemeinsam mit Maximilian Kastner und Dominik Kahun ein wenig kennenlernen durfte“, so der Stürmer weiter.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Der EC Peiting hat seine zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 neben Neuzugang Eetu-Ville Arkiomaa besetzt. Wie der Süd-Oberligist am Dienstag mitteilte, hat Nardo Nagtzaam seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Der 30-jährige Niederländer geht damit in seine dritte Saison für den ECP.
  • vor 12 Stunden
  • Co-Trainer Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt (DEL2) nach drei Jahren. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Marko möchte sich einer Herausforderung als Head Coach stellen, um den nächsten Schritt in seiner Karriere als Trainer zu machen."
  • vor 12 Stunden
  • Joachim Ramoser (in der DEL für München, Ingolstadt und Nürnberg aktiv) wird in Deggendorf seine Reha absolvieren und für den Süd-Oberligisten stürmen, sobald er wieder vollständig gesund ist. Die Saison 2020/21 verpasste der 26-Jährige komplett.
  • vor 18 Stunden
  • Der EV Lindau vermeldete am Dienstag die Abgänge von Fredrik Widén (Ziel unbekannt) sowie Nikolas Oppenberger (Rückkehr zum ESC Kempten in die Bayernliga). Seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten verlängert hat hingegen Verteidiger Dominik Ochmann.
  • vor 18 Stunden
  • Einen Tag nach der Bekanntgabe seines Abschieds vom Herner EV (Oberliga Nord) wurde Manuel Malzer am Dienstag bereits bei seinem neuen Verein vorgestellt. Der 23-jährige Verteidiger wechselt zu den EHF Passau Black Hawks. Der Süd-Oberligist vermeldete zudem das Karriereende von Daniel Willaschek.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige