Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Juni 2021

Kanadische Neuzugänge Darren Archibald schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an, Travis St. Denis unterschreibt in Straubing

Darren Archibald sammelte ab Januar 2020 in Wien seine ersten Europa-Erfahrungen.
Foto: imago images/GEPA pictures/Amir Beganovic

Die Grizzlys Wolfsburg aus der PENNY DEL haben ihren Kader für die Saison 2021/22 mit Darren Archibald verstärkt. Der 31-jährige Kanadier wechselt von den Vienna Capitals zu den Niedersachsen und erhält einen Einjahresvertrag. In seiner Karriere konnte der Linksschütze insgesamt 55 Partien (sechs Tore, acht Vorlagen) in der NHL (Vancouver, Ottawa) sowie 457 Spiele (208 Punkte) in der AHL bestreiten. In Wien spielte Archibald ab Januar 2020 und sammelte bei 25 Einsätzen 21 Zähler (vier Treffer, 17 Assists).

„Mit Darren bekommen wir einen großen, körperlich starken und technisch versierten Stürmer, der dorthin gehen kann, wo es weh tut. Seine Zweikampfstärke und physische Präsenz, gerade in der offensiven Zone, sollen unsere Spielweise bereichern. Gepaart mit seinen technischen Fähigkeiten und dem Fakt, dass er ein absoluter Teamplayer ist, wird Darren einen wichtigen Part innerhalb unserer Mannschaft einnehmen“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf in der Mitteilung des Clubs.

Die Straubing Tigers veröffentlichten am Mittwoch den ersten Neuzugang auf den Kontingentpositionen. Aus der AHL kommt der 28-jährige kanadische Stürmer Travis St. Denis an den Pulverturm. Der 1,71 Meter große Angreifer verbrachte seine gesamte Profilaufbahn in der AHL. In insgesamt 294 Spielen erzielte St. Denis 69 Tore und gab 76 Vorlagen, kassierte zudem 366 Strafminuten.

„Er ist ein Wunschkandidat von mir, den ich jetzt schon mehrere Jahre beobachte und zu dem ich bereits in der Vergangenheit Kontakt hatte. Jetzt war er bereit für den Wechsel nach Deutschland. Wir gewinnen mit ihm einen flexibel und variabel einsetzbaren Stürmer, dem auch die körperliche Komponente nicht fremd ist“, so Manager Jason Dunham über den Neuzugang.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Rod Brind'Amour, Head Coach der Carolina Hurricanes, wurde mit dem Jack Adams Award als Trainer des Jahres in der NHL ausgezeichnet. Er setzte sich bei der Wahl mit deutlicher Mehrheit von Dean Evason (Minnesota) und Joel Quenneville (Florida) durch.
  • gestern
  • Die New York Rangers haben inzwischen bestätigt, dass Gerard Gallant das NHL-Team künftig als Head Coach führt. Gallant feierte als Cheftrainer von Team Canada kürzlich den WM-Titel mit seiner Mannschaft in Riga. In der NHL coachte Gallant zuletzt die Vegas Golden Knights (2017-2020).
  • [mehr]
  • gestern
  • Manuel König-Kümpel (35), ein Selber Urgestein zwischen den Torpfosten, hängt nach insgesamt 29 Jahren Eishockey die Schlittschuhe an den Nagel. Als Backup feierte er mit den Wölfen zuletzt den Aufstieg aus der Oberliga Süd in die DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Hubert Berger schließt sich den Zeller Eisbären in der Alps Hockey League an. Berger bestritt von 2015 bis 2021 insgesamt 267 Spiele für die EXA IceFighters Leipzig in der Oberliga Nord, in denen ihm 62 Tore und 74 Assists, also 136 Scorer-Punkte gelangen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige