Anzeige
Anzeige
Samstag, 4. September 2021

Dank Doppelpacker Parkes und Dawes Knappe Siege in den Spitzenspielen: München und Mannheim übernehmen Tabellenführung in ihren CHL-Gruppen

Die Spieler der Adler Mannheim bejubeln den 2:1-Sieg gegen Lukko Rauma.

Foto: City-Press

Am 4. Spieltag der Champions Hockey League übernahm der EHC Red Bull München durch einen Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer Rögle Platz eins in der Gruppe D. Durch den 2:1-Sieg stehen die Münchner nun bei neun Punkten aus vier Spielen. Auch die Adler Mannheim holten sich im Spitzenspiel den Sieg, drehten gegen Lukko Rauma spät einen 0:1-Rückstand und gewannen mit 2:1 nach Penalty-Schießen. Punktgleich mit den Finnen sind sie nun Erster der Gruppe C.

Ein Doppelpack von Trevor Parkes und eine starke Abwehrleistung im Schlussabschnitt bescherten dem EHC Red Bull München die drei Punkte gegen Rögle. Parkes traf zunächst in der 29. Minute nach einem schnell vorgetragenen Angriff im Fallen zum 1:0. Tor Nummer zwei fiel in Überzahl. Zweimal rettete in Abschnitt zwei der Pfosten. Ebenfalls im Powerplay gelang den Gästen dann in der 45. Minute durch Ludvig Larsson der Anschlusstreffer. Den Rest erledigte die Münchner Abwehr.

In Mannheim war KHL-Neuzugang Nigel Dawes der gefeierte Mann: Der gebürtige Kanadier glich nach exakt 53 Minuten das 0:1 aus der elften Minute von Sebastian Repo aus. Bis dahin hatten sich die Adler gegen die Finnen schwer getan, aber auch Dennis Endras im Tor zeigte keine Schwäche und hielt sein Team im Spiel. Dawes war es schließlich auch, der als einziger im Shootout traf und den Adlern so den zweiten Punkt und damit ebenfalls die Tabellenführung sicherte. Dawes hat damit in den ersten vier Spielen bereits sechs Punkte erzielt.

Am Sonntag gastieren die Eisbären Berlin um 18.05 Uhr bei Skelleftea AIK, die Fischtown Pinguins erwarten ebenfalls  um diese Zeit die Växjö Lakers.

Die Spiele der deutschen Teams im Stenogramm (2 Einträge)

 

Die weiteren Ergebnisse des Samstags:
IFK Helsinki - BK Mladá Boleslav 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)
Slovan Bratislava - Fribourg-Gotteron 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)
EV Zug - SonderjyskE Vojens 9:3 (1:0, 5:1, 3:2)
Ocelari Trinec - Leksands IF 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
Frölunda Göteborg - ZSC Lions Zürich 4:3 n.V. (0:1, 2:0, 1:2, 1:0)
Lausanne HC - Cardiff Devils 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • vor 3 Stunden
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • vor 6 Stunden
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • vor 10 Stunden
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige