Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 9. September 2021

PENNY DEL am Freitag Adler Mannheim gastieren in Straubing, Bietigheim startet gegen Ingolstadt, Krefeld empfängt Düsseldorf zum Derby

Bei ihrem Debüt in der PENNY DEL treffen Matt McKnight und die Bietigheim Steelers am Freitagabend auf den ERC Ingolstadt um Enrico Henriquez-Morales.
Foto: imago images/Passion2Press/Markus Fischer

Nach dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen den Eisbären Berlin und dem EHC Red Bull München am Donnerstag startet die Saison 2021/22 in der PENNY DEL am Freitag so richtig durch. Alle sechs weiteren Partien des 1. Spieltags beginnen einheitlich um 19:30 Uhr und werden live bei MagentaSport zu sehen sein. Die Übertragungen beginnen bereits um 19:00 Uhr. Auch die bei Fans beliebte Konferenz aller sechs Partien wird wieder angeboten. Ein besonderes Augenmerk wird am Freitag vor allem auf den Bietigheim Steelers liegen, die vor heimischer Kulisse gegen den ERC Ingolstadt das erste PENNY-DEL-Spiel ihrer Vereinshistorie bestreiten. Erst am Sonntag ins Geschehen eingreifen werden hingegen die Augsburger Panther, die zum Auftakt spielfrei sind.

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr:
Kölner Haie – Grizzlys Wolfsburg

Personal: Bei den Haien fehlen die beiden langzeitverletzten Kontingentspieler Jonas Holös sowie Zach Sill. Dafür kam zu Wochenbeginn personelle Unterstützung in Form von Patrick Sieloff sowie den – während der Vorbereitung als Tryout-Spieler aktiven – Alex Roach und Andrej Bires. Bei den Grizzlys ist der Einsatz von Jordan Murray fraglich. Luis Schinko fehlt nach einer Schulter-Operation mindestens bis Januar.

Form: Während die Haie in fünf ihrer sechs Vorbereitungsspiele erfolgreich waren, gewannen die Grizzlys zwei ihrer fünf Partien der Preseason.

Statistik: Drei der bis dato letzten fünf Duelle in Köln gingen an die Gastgeber.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,60 I 4,20 I 2,17

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr
Iserlohn Roosters – Nürnberg Ice Tigers

Personal: Bei Iserlohn sind keine Ausfälle bekannt. Bei den Ice Tigers steht hinter den Einsätzen von Oliver Mebus, Andrew Bodnarchuk sowie Gregor MacLeod ein Fragezeichen.

Form: Die Roosters waren lediglich in drei ihrer sieben Testspiele erfolgreich. Unter anderem kassierten sie am vergangenen Wochenende auch eine 2:5-Niederlage gegen Nürnberg. Die Ice Tigers konnten immerhin drei ihrer fünf Vorbereitungsspiele siegreich gestalten.

Statistik: Die Ice Tigers warten seit sieben Spielen auf einen Sieg am Seilersee.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 1,96 I 4,33 I 2,90

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr
Bietigheim Steelers – ERC Ingolstadt

Personal: Die Steelers können bei ihrem Debüt in der PENNY DEL voraussichtlich in Bestbesetzung auflaufen. Auch bei den Gästen sind keinerlei Verletzungssorgen bekannt.

Form: In sechs von sieben Testspielen zog der Erstliganeuling in der Vorbereitung den Kürzeren. Darunter war auch eine 4:6-Niederlage Ende August gegen Ingolstadt. Die Schanzer zeigten sich hingegen in guter Form, gewannen vier von sechs Testspielen und feierten zuletzt drei Siege in Folge.

Statistik: Die bis dato letzten Aufeinandertreffen der beiden Vereine in einem Ligaspiel fanden in der Saison 2001/02 in der damaligen 2. Bundesliga statt. Drei von vier Duelle gingen in dieser Spielzeit an Bietigheim. Einzig am 21. Oktober.2001 war Ingolstadt in Bietigheim mit 7:4 erfolgreich.  

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 3,85 I 4,60 I 1,64

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr
Straubing Tigers – Adler Mannheim

Personal: Bei Straubing waren zuletzt Mario Zimmermann und Yannik Valenti angeschlagen. Die Einsätze der beiden Neuzugänge sind fraglich. Gleiches gilt für Adler-Verteidiger Mark Katic. Sicher fehlen werden bei den Gästen Moritz Wirth, Joonas Lehtivuori, Markus Eisenschmid und Florian Elias (alle vier positiv auf Covid-19 getestet) sowie David Wolf, der sich nach seiner Handgelenkverletzung noch im Aufbautraining befindet.

Form: Straubing gewann fünf von sieben Testspielen und feierte zuletzt einen 10:0-Erfolg gegen die Vienna Capitals. Die Adler gewannen zwei von vier Testspielen. Zudem waren die Gäste bereits viermal in der Champions Hockey League gefordert und feierten dabei drei Siege.

Statistik: Die Adler warten seit 2018 auf einen Hauptrundensieg in Straubing.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 3,04 I 4,20 I 1,94

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings – Fischtown Pinguins

Personal: Bei den Wild Wings steht lediglich hinter dem Einsatz von Tylor Spink ein Fragezeichen. Bei den Pinguins wird Neuzugang Tamas Kanya aufgrund einer Fußverletzung länger fehlen.

Form: Durchwachse Testspielbilanz für die Wild Wings: In drei von sechs Partien war Schwenningen erfolgreich. Bremerhaven sorgte hingegen bereits in der Champions Hockey League für Aufsehen und gewann drei von vier Partien. Zuvor war die Mannschaft von Trainer Thomas Popisch auch in den einzigen zwei Testspielen erfolgreich.

Statistik: Die Fischtown Pinguins blieben zuletzt 2017 bei einem Gastspiel in Schwenningen punktlos.  

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,54 I 4,20 I 2,20

Freitag, 10. September, 19:30 Uhr
Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG

Personal: Während die Pinguine voraussichtlich in Bestbesetzung antreten können, fehlen bei der DEG Marc Zanetti sowie Jakob Mayenschein noch länger.

Form: Ganze neun Testspiele absolvierten die Pinguine während der Vorbereitung. Gegen teils prominente internationale Gegner glückte der Mannschaft von Clark Donatelli dabei lediglich ein Sieg. Die DEG feierte immerhin drei Siege in sechs Partien und entschied auch ein Duell gegen Krefeld mit 3:0 für sich.

Statistik: Krefeld gewann das bis dato letzte Heimspiel gegen die DEG mit 3:1. Zwei Heimsiege in Folge gegen den Rivalen glückten den Pinguinen allerdings letztmals vor sieben Jahren.

Aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,84 I 4,30 I 2,00


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige