Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. Oktober 2021

Zuschauer-Thematik “3G-Plus”-Regelung: Weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen an bayerischen Standorten

Die Spieler der Nürnberg Ice Tigers (hier nach dem Spiel gegen Bietigheim) können ab Donnerstag wieder auf den verstärkten, uneingeschränkten Support der eigenen Fans hoffen.
Foto: City-Press

Nach den aktuellen Beschlüssen der Landesregierung und der Anpassung der 14. Bayerischen Infektionsschutzverordnung nutzen mehrere bayerische Eishockey-Vereine zur Durchführung ihrer Heimspiele zukünftig die „3G Plus“-Regelung. Mit den Nürnberg Ice Tigers (bereits ab Donnerstag beim Heimspiel gegen Berlin), den Straubing Tigers, den Bayreuth Tigers und den Selber Wölfen gaben bereits mehrere Vereine der beiden höchsten deutschen Spielklassen die Nutzung der neuen Variante bekannt. Der ERC Ingolstadt sowie die Augsburger Panther (beide PENNY DEL) prüfen laut Aussagen auf den jeweiligen Webseiten aktuell noch die Möglichkeiten der Umsetzung und werden in den kommenden Tagen über den weiteren Ablauf informieren.

Zutritt zum Stadion haben bei „3G-Plus“ vollständig Geimpfte, Genesene und negativ getestete Personen – zulässig ist in diesem Fall allerdings nur noch ein negativer PCR-Test, der maximal 48 Stunden vor Betreten des Stadions erfolgt ist. Mit dieser Neuregelung sind mehrere Erleichterungen verbunden: Die Maskenpflicht und die Regelungen zum Mindestabstand werden aufgehoben, darüber hinaus entfällt jegliche Form der Zuschauerbegrenzung, sodass das Stadion voll ausgelastet werden kann. Außerdem fällt das bisher gültige Alkoholverbot bei Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen weg.

Nürnbergs Geschäftsführer Wolfgang Gastner betonte in der clubeigenen Pressemitteilung: „Wir freuen uns sehr über diesen großen Schritt hin zur Normalität, die wir uns alle schon so lange wünschen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Die Selber Wölfe und Sebastian Christmann gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige bestritt in der DEL2 acht Spiele für den Aufsteiger.
  • gestern
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 4 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 4 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Verteidiger Christian Obu wechselt innerhalb der DEL2 von Frankfurt nach Heilbronn. Bei den Löwen war der 20-Jährige in dieser Saison erst einmal zum Einsatz gekommen. Zudem gaben die Falken bekannt, dass die Talente Lukas Bender, Malte Krenzlin und Jonas Natterer Förderlizenzen erhalten haben.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige