Anzeige
Anzeige
Samstag, 20. November 2021

PENNY DEL am Sonntag Derbys in München und Ingolstadt, Kölner Haie bei angeschlagenen Adler Mannheim

Die Ice Tigers und die Red Bulls spielen am Sonntag gleich ihre nächsten Derbys aus.
Foto: City Press

Sonntag ist wieder Spieltag in der PENNY DEL, der zweite nach der Länderspielpause. Kann Bietigheim die Rote Laterne wieder weiterschieben? Was passiert im Frackträger-Duell? Bestätigen die Straubing Tigers den Aufwind? Machen Sie es wie die spielfreien Eisbären Berlin und schauen Sie bei MagentaSport zu. Die 17 Uhr Partie, das Derby München - Augsburg, läuft auch auf Sport1. Auch der Stadionbesuch ist - Regeln beachten - weiterhin möglich.

 

Sonntag, 21.11.2021, 14 Uhr
Bietigheim Steelers – Iserlohn Roosters
Situation:
 Die Steelers stecken in einem Negativlauf fest. In den vergangenen zehn Spielen haben sie nur einmal gepunktet (Verlängerungssieg gegen Ingolstadt) – letzter Tabellenplatz. Die Roosters kämpften sich vor der Länderspielpause angeschlagen durch die Spiele, auch der Wiederbeginn gegen Krefeld misslang. Nach fünf Pleiten in Folge steht für Iserlohn Tabellenplatz elf.
Besonderheit: Ein Schwachstelle Bietigheims ist das Penalty Killing – 27 Gegentore in eigener Unterzahl sind mit Abstand der schwächste Wert. Iserlohns Joe Whitney und Kris Foucault gehören mit jeweils vier Überzahltoren zu den treffsichersten Powerplayspieler.
Statistik: Der letzte Drei-Punkte-Sieg gelang den Steelers am 15. Oktober – vor heimischer Kulisse gegen die Roosters. Es war der bisher einzige Vergleich in der PENNY DEL.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2,89 I 4,50 I 1,94

 

Sonntag, 21.11.2021, 14 Uhr
ERC Ingolstadt – Nürnberg Ice Tigers
Situation: 
Der ERC Ingolstadt war der große Gewinner des Freitags. Durch den 1:0-Sieg in Bremerhaven rückten die Panther auf Rang sechs vor. Nürnberg hält nach einem Zwischensprint vor dem Deutschland-Cup den zehnten Rang. Am Freitag unterlagen die Franken dem EHC Red Bull München mit 2:4. Nun geht es neuerlich gegen Oberbayern.
Besonderheit: Nicholas Welsh von den Ice Tigers hat in den vergangenen vier Spielen jeweils gescort. Er ist der Verteidiger mit der derzeit längsten Punkteserie.
Statistik: Den ersten Saisonvergleich gewann Nürnberg vor heimischer Kulisse mit 5:2. Im Vorjahr hatte der ERC die vier Vergleiche alle recht deutlich gewonnen.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,65 I 4,60 I 3,80

 

Sonntag, 21.11.2021, 16.30 Uhr
Schwenninger Wild Wings – Grizzlys Wolfsburg
Situation:
 Nach dem Trainerwechsel hin zu Christof Kreutzer haben die Wild Wings gleich gewonnen (3:2 gegen Düsseldorf).
Besonderheit: Chris DeSousa schlug bei den Grizzlys voll ein und führt die ligaweite Scorerstatistik an. Schwenningens Patrik Lundh, der ebenfalls mit hohen Erwartungen verpflichtet wurde, hat dagegen in 15 Partien nur einen Assists gesammelt.
Statistik: Wolfsburg hat 10 von 16 Partien in Schwenningen gewonnen. Der einzige Saisonvergleich fand in der Autostadt statt, da siegten die Grizzlys mit 1:0.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 3,00 I 4,20 I 1,94

 

Sonntag, 21.11.2021, 17 Uhr
EHC Red Bull München – Augsburger Panther
Situation: 
Zwischen den beiden Achtelfinalpartien in der Champions Hockey League spielen die Münchner bayerische Derbys. Am Freitag gewannen sie in Nürnberg und verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer Mannheim. Augsburg unterlag, nach zuletzt zwei Siegen, zuletzt in Wolfsburg. Sie halten als Zwölfter, mit einem Punkt Abstand, direkten Anschluss zu den Playoffrängen.
Besonderheit: Trevor Parkes, in seinen vergangenen fünf Einsätzen mit neun Punkten, spielte früher für Augsburg.
Statistik: Die bayerischen Schwaben gewannen den ersten Saisonvergleich mit 5:4 nach Verlängerung. Sie waren auch in immerhin 12 von 25 Spielen in München siegreich.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,36 I 5,20 I 6,30

 

Sonntag, 21.11.2021, 19 Uhr
Düsseldorfer EG – Straubing Tigers
Situation:
 Die DEG war das Überraschungsteam der ersten Saisonphase, unterlag aber in den letzten beiden Partien vor und im ersten Spiel nach der Pause gegen Schwenningen – Rang sieben. Die Tigers starten nun erst aus der Pause. Zuvor hatten sie zweimal gewonnen und so in die Top10 geklettert.
Besonderheit: Corona-bedingt fiel der planmäßig erste Saisonvergleich aus bzw. wurde auf den 14. Dezember verlegt. Insofern treffen die beiden Teams in ihrer diesjährigen Zusammenstellung erstmals aufeinander.
Statistik: Straubing ist traditionell einer der Lieblingsgegner Düsseldorfs. 35 von 58 Partien gingen an das Team aus NRW. Im Vorjahr gewann jeweils das Gastteam mit 4:0.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2,19 I 4,33 I 2,52

 

Sonntag, 21.11.2021, 19 Uhr
Krefeld Pinguine – Fischtown Pinguins
Situation:
 Das Duell der Frackträger. Krefeld hat, in Hamstermanier, zuletzt mit drei Siegen aus den vergangenen fünf Spielen ein kleines Polster auf den sicheren und den möglichen Abstiegsplatz aufgebaut. Bremerhaven hatte Niederlagen mit Siegen zuletzt abgewechselt und steht auf Rang acht.
Besonderheit: Krefeld ist die zweitschlechteste Mannschaft in der Heimtabelle. Nur Bietigheim musste zuhause mehr Gegentore hinnehmen.
Statistik: Bremerhaven hat bis auf zweimal stets gegen Krefeld gewonnen (21 Duelle). Der erste Saisonvergleich ging aber nach Verlängerung an die Mannschaft vom Rhein.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 3,10 I 4,33 I 1,88

 

Sonntag, 21.11.2021, 19 Uhr
Adler Mannheim – Kölner Haie
Situation:
 Nach der CHL-Klatsche gegen Frölunda gab es am Freitag für Tabellenführer Mannheim auch gegen Meister Berlin nichts zu holen. Die Haie machten im vorigen Spiel gegen Bietigheim schnell den Sieg klar und hält den guten fünften Rang.
Besonderheit: Mehrere Adler stecken pandemiebedingt in der Quarantäne, so hat etwa Co-Trainer Mike Pellegrims die Chefposition ausgefüllt.
Statistik: Die Partie ist ein Klassiker. 140 Mal fand dieses Duell in der DEL-Geschichte bereits statt. Köln ist in dieser ewigen Statistik mit 69 zu 68 um einen Sieg besser (dazu gab es drei Unentschieden). Bereits mit eingerechnet ist der erste Saisonvergleich, den Mannheim mit 2:0 gewann.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,77 I 4,33 I 3,45


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Benedikt Kohl, Verteidiger der Straubing Tigers aus der PENNY DEL, und eine weitere Person aus dem Betreuerstab des Teams sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Beide wurden von der Mannschaft getrennt und befinden sich in häuslicher Isolation.
  • vor 3 Stunden
  • Ermittlungsverfahren eingestellt: Huba Sekesi (EC Bad Nauheim/DEL2) wurde nach einem Check gegen den Tölzer Grant Besse beim 1:2 gegen die Löwen am Freitag mit einer Matchstrafe belegt. Nach Würdigung der Beweismittel sieht der Disziplinarausschuss keinen Anlass für eine weitere Bestrafung.
  • vor 6 Stunden
  • Stürmer Eric Valentin schließt sich den Lausitzer Füchsen an. Der 24-jährige Rechtsschütze wechselt mit sofortiger Wirkung DEL2-intern von den Kassel Huskies in die Oberlausitz.
  • gestern
  • Das Spiel zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Schwenninger Wild Wings in der PENNY DEL am Freitagabend wird erst um 20:45 Uhr beginnen. Grund ist eine Vollsperrung der Autobahn bei der Anreise des Schwenninger Teams.
  • gestern
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) müssen mehrere Wochen auf Sebastian Vogl und Mario Zimmermann verzichten. Vogl zog sich am Dienstag in Schwenningen eine Unterkörperverletzung zu und fällt vier bis sechs Wochen aus. Zimmermann verletzte sich im DEL2-Spiel des EV Landshut gegen Dresden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige