Anzeige
Anzeige
Montag, 18. Juli 2022

Ehemaliger Top-Scorer der Schweizer National League Grizzlys Wolfsburg lotsen kanadischen Center Dustin Jeffrey aus Bern in die PENNY DEL

Angreifer Dustin Jeffrey (34) wechselt vom SC Bern aus der Schweiz zu den Grizzlys nach Wolfsburg.
Foto: IMAGO / Pius Koller

Die Grizzlys Wolfsburg verpflichten den ehemaligen NHL-Profi Dustin Jeffrey (34), der zuletzt beim SC Bern in der Schweiz unter Vertrag stand. Der Kanadier kann auf die Erfahrung aus insgesamt 131 NHL-Spielen zurückgreifen. Der 1,85 große Linksschütze spielte in der besten Liga der Welt für Arizona, Dallas und Pittsburgh. Im Jahr 2015 wagte Jeffrey den Sprung nach Europa zum HC Lausanne. Dort spielte der Center, der auch als Außenstürmer agieren kann, vier Jahre sehr erfolgreich. In der Saison 2017/18 erzielte Jeffrey die meisten Punkte (57) in der National League und gab zudem die meisten Vorlagen (44). Zur Saison 2020/21 wechselte der zweifache Familienvater zum SC Bern. In insgesamt 289 Spielen in der höchsten Schweizer Spielklasse gelangen dem Kanadier 86 Tore und 176 Assists. Darüber hinaus konnte er während seiner Zeit in Europa mit dem Team Canada zweimal den renommierten Spengler Cup gewinnen.

„Seine Spielmacherqualitäten sind unbestritten. Dustin ist ein hochtalentierter Center, der seine Nebenleute sehr gut einsetzten kann, aber auch selbst genau weiß, wo das Tor steht. Eine Verletzung setzte ihn erstmalig in seiner Karriere gut drei Monate außer Gefecht. Letztlich konnte er aber ohne Einschränkung die Saison in Bern zu Ende spielen. Seine bisherige Karriere ist sehr beeindruckend und er hat richtig Lust, auch bei den Grizzlys seine Spuren zu hinterlassen“, so Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf über den Neuzugang, der 2021/22 in Bern nur auf 23 Einsätze (vier Tore, acht Vorlagen) kam.


Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige