Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 27. Juli 2022

Aus der AHL in die PENNY DEL Augsburger Panther verpflichten jungen Mittelstürmer Antoine Morand von San Jose Barracuda

Die Spielzeit 2021/22 begann Antoine Morand bei Syracuse Crunch, ehe er nach 44 Partien zu San Jose Barracuda wechselte. Künftig stürmt der Kanadier für die Augsburger Panther.
Foto: imago images/Icon Sportswire/Frank Jansky

Kurz vor dem Trainingsstart haben die Augsburger Panther einen weiteren Importspieler unter Vertrag genommen. Von den San Jose Barracuda, dem Farmteam der San Jose Sharks, wechselt Antoine Morand zu den Fuggerstädtern. Zur Vertragslaufzeit machte der Club aus der PENNY DEL keine Angaben.

Der 23-Jährige wurde 2017 von den Anaheim Ducks in Runde zwei an Position 60 gedraftet, kam jedoch bis dato zu keinem NHL-Einsatz. Nach seiner Zeit bei Acadie-Bathurst in der QMJHL war der Mittelstürmer seit 2019 in der AHL aktiv. Für die San Diego Gulls, Syracuse Crunch sowie zuletzt San Jose Barracuda bestritt der Kanadier insgesamt 152 AHL-Spiele, in denen er 16 Treffer erzielte und 32 Assists sammelte.

Augsburgs Trainer Peter Russell sagte zur Verpflichtung: „Antoine Morand ist ein kreativer Spieler und sehr guter, schneller Skater. Seine Geschwindigkeit, seine Fähigkeiten mit der Scheibe und sein ausgeprägtes Gespür für das Spiel sind seine Stärken. Was mir auch sehr gefällt, ist seine Arbeitsmoral, er stellt sich immer den Dienst seiner Mannschaft. In unseren persönlichen Gesprächen hat er mich mit seiner Art auch menschlich überzeugen können. Er brennt auf seine Chance in Europa. Wir sind überzeugt, dass es mit seinen Anlagen hervorragend in die DEL passt und wollen ihm helfen, seine offensiven Qualitäten in einer anderen Rolle als zuletzt in der AHL wieder zur Geltung zu bringen. Das Potenzial dazu hat er ohne Frage. In der AHL musste er aber auch lernen, defensiv Verantwortung zu übernehmen. Auch das erwarten wir von unseren Spielern, um als Team erfolgreich sein zu können."


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige