Anzeige
Anzeige
Freitag, 5. August 2022

Personalien aus der PENNY DEL Nürnberg: Verteidiger Luke Green schon wieder abgereist, Nachfolger wird gesucht – DEG bindet Talent Anton

Luke Green wird in der neuen Saison doch nicht für Nürnberg spielen.

Foto: imago images/Zink

Update (12 Uhr) Luke Green wird in der kommenden PENNY DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen bereits verlassen und befindet sich wieder in seiner Heimat. Das teilte der Club aus Nürnberg am Freitagvormittag mit.

Der ehemalige Drittrundenpick der Winnipeg Jets (2016, Runde 3, Position 79) war vom schwedischen Zweitligisten Västerviks IK gekommen, für die er in 45 Spielen auf vier Tore und 15 Vorlagen gekommen war.

Ice Tigers-Sportdirektor Stefan Ustorf: „Um Lukes Privatsphäre zu respektieren, können und werden wir nicht weiter ins Detail gehen. Sein Wohlbefinden hat für uns oberste Priorität, deshalb werden wir zusammen mit seinem Agenten versuchen, eine schnelle Lösung für beide Seiten zu finden. Die durch diesen für uns überraschenden Abgang offen gewordene Position wollen wir zeitnah neu besetzen.“

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit Maksim Anton um ein Jahr verlängert. Der Stürmer, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt, gehörte bereits in der vergangenen Spielzeit erstmals offiziell zum Profikader der Rot-Gelben, kam allerdings nicht zum Einsatz. Für die U20 der DEG lief er 2021/22 21-mal auf und erzielte 20 Scorer-Punkte (13 Tore).

„Maksim bringt alles mit, um sich in den nächsten Jahren in der DEL durchzusetzen. Wir wollen ihm dabei helfen, die nächsten Schritte zu gehen, um ihn an das höhere Level zu gewöhnen. Er könnte auch von der Kooperation mit Krefeld profitieren. Durch seinen Trainingsfleiß hat er sich mit Hilfe des Sommertrainings körperlich und athletisch stark verbessert und entwickelt“, sagte Düsseldorfs Sportdirektor Niki Mondt.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige