Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 7. September 2023

Die Champions Hockey League am Donnerstag ERC Ingolstadt in der CHL weiter siegreich, Adler Mannheim nehmen Punkt bei Tappara Tampere mit

Leon Hüttl und der ERC Ingolstadt siegten in Salzburg.
Foto: IMAGO/GEPA pictures

Der ERC Ingolstadt ist als einzige deutsche Mannschaft auch nach dem dritten Saisonspiel in der Champions Hockey League noch ungeschlagen. Der Vizemeister der PENNY DEL bezwang den Champion der ICE Hockey League, den EC Red Bull Salzburg, mit 2:1.

Salzburg ging in Front: In einem auströpfelnden Ingolstädter Powerplay überraschte Chay Genoway ERC-Goalie Michael Garteig mit einem Wrap-Around kalt (22.). Die Panther drehten vor 800 mitgereisten Fans durch einen Doppelpack Andrew Rowes gegen Ende des zweiten Drittels das Spiel. In beiden Situationen hatte der ERC gut umgeschaltet – und so blieben die Bayern auch im Schlussabschnitt gefährlich. Sie hielten auch Salzburgs Schlussoffensive stand.

Die Adler Mannheim haben in der Champions Hockey League zumindest Zählbares vom Titelverteidiger Tappara Tampere mitgenommen. In einer hochklassigen, rasanten Partie brachte der Ex-Kölner Nick Baptiste mit dem einzigen Treffer im Penaltyschießen zum 2:1-Sieg und dem Zusatzpunkt.

Stenogramm zum Spiel (2 Einträge)

 

Tappara ging durch Petteri Puhakka (27.) in Front und hatte bei einem Fernschuss Pfostenpech (47.). Ansonsten sorgten eher die Mannheimer für Druck: Sie schossen deutlich häufiger aufs gegnerische Tor als die Gastgeber, hatten sogar einen Penaltyschuss durch Tyler Gaudet vergeben (32.). Der Ausgleich wollte gegen Torhüter Christian Heljanko (98 Prozent Fangquote) einfach nicht fallen – bis knapp fünf Minuten vor dem Ende. Korbinian Holzer lenkte, am rechten Pfosten postiert, einen scharfen Pass von der Blauen Linie ein. Im Penaltyschießen war dann nur Baptiste treffsicher.

Alle CHL-Ergebnisse des Donnerstags in der Übersicht:
Tappara Tampere – Mannheim 2:1 n.P.
Pardubice – Stavanger 5:1
Skelleftea – Rouen 0:1
Innsbruck – Belfast 2:1
Genf – Bozen 6:1
Rapperswil-Jona – Rauma 2:5
Salzburg – Ingolstadt 1:2


Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Angreifer Roman Pfennings, der in der vergangenen Saison bei insgesamt 61 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Saale Bulls Halle 39 Scorer-Punkte (12 Tore, 27 Assists) verzeichnete, muss seine aktive Laufbahn verletzungsbedingt beenden. Der 30-Jährige will sich nun auf sein Studium konzentrieren.
  • vor 3 Tagen
  • Der deutsche Nationalstürmer Tim Stützle hat im Testspiel der Ottawa Senators gegen die Winnipeg Jets den 3:1-Enstand vorbereitet. Die Edmonton Oilers schonten in ihrem Test in der Nacht viele Stars, darunter auch Leon Draisaitl. Auch nicht im Einsatz war Maksymilian Szuber für die Arizona Coyotes.
  • vor 3 Tagen
  • Norwin Panocha wurde von den Buffalo Sabres am Donnerstag zurück ins Juniorenteam der Chicoutimi Saguenéens aus der QMJHL geschickt. Der NHL-Club hatte den 18-jährigen Verteidiger im Juni in der siebten Runde gedraftet.
  • vor 3 Tagen
  • Die Passau Black Hawks haben Tryout-Spieler Benedikt Böhm für die anstehende Saison in der Oberliga Süd unter Vertrag genommen. Auch beim SC Riessersee konnten sich zwei Stürmer während der Vorbereitung empfehlen. Robin Veber und Daniel Schröpfer gehören nun fest zum Kader des SCR.
  • vor 4 Tagen
  • Verteidiger Stephan Tramm (im Vorjahr insgesamt 54 Spiele und 18 Scorerpunkte für die Kassel Huskies) wird künftig Zweitliga-Aufsteiger Starbulls Rosenheim verstärken. Tramm soll am kommenden Dienstag im Heimspiel gegen Bietigheim erstmals zum Einsatz kommen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige