Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. Februar 2024

Trio bleibt in Niederbayern Straubing Tigers bestätigen Verbleib des Youngster-Trios Florian Bugl, Adrian Klein und Josh Samanski

Florian Bugl, am Mittwoch für Deutschland in der Slowakei im Einsatz, trägt auch künftig das Trikot der Straubing Tigers in der PENNY DEL.
Foto: IMAGO / Eibner

Die Straubing Tigers haben am Freitagvormittag den Verbleib des Youngster-Trios Florian Bugl, Adrian Klein und Josh Samanski für die Saison 2024/25 bekannt gegeben. Bugl geht demnach in seine dritte, Klein in seine fünfte und Samanski in seine vierte Spielzeit in der Gäubodenstadt. Zu den Personalien erklärt Jason Dunham, Sportlicher Leiter des Clubs aus der PENNY DEL: „Ich freue mich ausgesprochen, dass wir auch weiterhin auf Flo, Adrian und Josh zählen können. Alle drei arbeiten stets hart an ihrer Profikarriere, zeigen ausgesprochen gute Leistungen und tragen in ihrem jungen Alter maßgeblich zum Erfolg des Teams bei. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die drei Jungs weit mehr als ‚nur‘ U23-Spieler sind und sich definitiv zu unseren Leistungsträgern entwickeln. Flo, Adrian und Josh sind ein echter Gewinn für unsere Mannschaft – das sieht man auch an der Eiszeit, die sie von unseren Coaches bekommen.“

„Die Straubing Tigers sind nicht nur ein Eishockeyclub, sondern eine echte Gemeinschaft – auf dem Eis und auch außerhalb des Stadions. Das ist wirklich besonders und ich fühle mich hier sehr zu Hause“, so U23-Stürmer Joshua Samanski. Seine beiden Teamkollegen Bugl und Klein vertraten in den letzten Tagen die Perspektivauswahl der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft in der Slowakei. Samanski spielte beim Deutschland Cup 2023 in Landshut für die Mannschaft von Trainer Harold Kreis und ist mit sieben Treffern und 14 Vorlagen aus 43 Spielen zweitbester deutscher Scorer der Tigers und punktbester deutscher Stürmer der Mannschaft. Klein kommt in 44 Einsätzen auf zwei Tore und fünf Vorlagen sowie einen Plus/Minus-Wert von +3. Bugl absolvierte bisher 19 Partien für die Niederbayern und kommt dabei auf eine Fangquote von 91,8 Prozent und einen Gegentorschnitt pro Spiel von 2,09.


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Ben Smith fällt dem EHC Red Bull München zumindest in den verbleibenden drei Spielen des Hauptrundenendspurt aus. Der Stürmer laboriert nach Clubangaben an einer Unterkörperverletzung.
  • vor 2 Tagen
  • NHL in der Nacht zum Donnerstag: Die Edmonton Oilers haben nach einem 0:2-Rückstand noch einen 3:2 Sieg n.V. eingefahren (1:2, 1:0, 0:0, 1:0). Connor McDavid gelang das Siegtor gegen die St. Louis Blues. Die New York Rangers besiegten die Columbus Blue Jackets mit 4:1 (0:0, 2:0, 2:1).
  • vor 2 Tagen
  • Die Rahmenbedingungen der Oberligen für die Saison 2024/25 stehen fest. Beide Staffeln starten am 20. September in die neue Spielzeit. Der Oberliga-Meister steht spätestens am 29. April 2025 fest. Unterbrochen wird die Hauptrunde im November durch die Austragung des Deutschland Cups.
  • vor 4 Tagen
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 haben sich nach eigenen Angaben „fristgerecht“ noch einmal in der Abwehr verstärkt. Der 20-jährige Thomas Nuss (zuletzt 46 Spiele/neun Punkte für Bayreuth) wurde mit einer Förderlizenz ausgestattet und bleibt bis zum Saisonende bei den Füchsen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige