Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. Mai 2019

Auf Wunsch von Tuomie Augsburger Panther holen Jamie Bartman als neuen Co-Trainer

Jamie Bartman wird bei den Augsburger Panthern neuer Co-Trainer. Foto: City-Press

Die Augsburger Panther haben einen neuen Co-Trainer. Zur Saison 2019/20 wird Jamie Bartman (56) Headcoach Tray Tuomie assistieren. Tuomie war auf den bisherigen Cheftrainer Mike Stewart gefolgt, der zu den Kölner Haien gewechselt war. Bartman war seit der Saison 2013/14 für Iserlohn in der DEL tätig.

Von November 2018 bis Ende der abgelaufenen Spielzeit fungierte der Deutsch-Kanadier als Cheftrainer der Roosters. Vor seiner Zeit am Seilersee war Bartman in der DEL bereits für den ERC Ingolstadt (2004 bis 2008) und die Frankfurt Lions (Saison 2008-09) im Einsatz.

Tuomie und Jamie Bartman kennen sich seit vielen Jahren persönlich. Für den ERV Schweinfurt und den REV Bremerhaven gingen die beiden in den 90er und 2000er-Jahren gemeinsam aufs Eis, ehe sie nach ihren Karriereenden ihre Trainerlaufbahnen starteten. "Ich musste nicht lange überlegen, als Tray mich kontaktiert hat. Wir pflegen seit unseren gemeinsamen Jahren einen guten Kontakt und habe sehr ähnliche Auffassungen von Eishockey. Zudem ist Augsburg eine Organisation, die sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt hat. Ich freue mich, dass ich ab August meinen Teil zum Erfolg der Panther beitragen kann", so der neue Assistant Coach Jamie Bartman.

Tuomie sagt: "Jamie Bartman ist meine Wunschbesetzung zur Verstärkung unseres Trainerteams gewesen. Es ist von Vorteil, dass wir uns persönlich seit vielen Jahren gut kennen, menschlich auf einer Wellenlänge sind und in der Arbeit mit unseren Mannschaften auf dieselben Dinge Wert legen. Auch die Tatsache, dass Jamie schon elf Jahre in der DEL arbeitet und unsere Liga somit bestens kennt, hat klar für ihn gesprochen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).
  • vor 10 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen bestätigten, dass Joe-Richard Kiss mit einem U21-Fördervertrag für das DEL2-Team ausgestattet wird. Der Stürmer (19) durchlief alle U-Teams der TecArt Black Dragons Erfurt und kam 2018/19 in 27 Oberligaspielen seines Heimatclubs zum Einsatz (ein Tor, vier Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Noch in der Saisonvorbereitung ereilen die Löwen Frankfurt (DEL2) erste Verletzungen. Carter Proft wird dem Team voraussichtlich zwei Wochen mit einer Oberkörperverletzung fehlen. Auch Mike Fischer wird den Löwen zumindest am kommenden Wochenende beim Heim- und Auswärtsspiel gegen Heilbronn fehlen.
  • vor 14 Stunden
  • Die Selber Wölfe haben mit dem Angreifer Kenny Turner einen weiteren Spieler verpflichtet. Der Kanadier, der zuletzt für die University of Waterloo in der USports-League (sechs Spiele, ein Tor) auf dem Eis stand, soll in Kürze einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 14 Stunden
  • Durch Treffer von Sonja Weidenfelder, Anna-Maria Fiegert, Carina Strobel, Kelsey Soccio sowie Julia Zorn kam die deutsche Frauen-Nationalmannschaft zum Auftakt ihres Drei-Nationen-Turniers in Budapest (Ungarn) zu einem 5:1-Erfolg (3:0, 0:0, 2:1) gegen die Gastgeberinnen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige