Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 1. August 2019

Pünktlicher Trainingsstart ungewiss Blinddarm-Operation: Goalie Olivier Roys Ankunft in Augsburg verzögert sich

Augsburgs Stammkeeper Olivier Roy trifft später als geplant in Augsburg ein.
Foto: City-Press

Während Neuzugang Mitch Callahan als erster nordamerikanischer Kontingentspieler am heutigen Donnerstag in Augsburg eintrifft und am morgigen Freitag Patrick McNeill, Adam Payerl, Scott Valentine, T.J. Trevelyan, Drew LeBlanc, Matt Fraser, Brady Lamb und Sahir Gill folgen, wird Panther-Stammtorwart Olivier Roy kurzfristig und unplanmäßig erst am kommenden Dienstag in der Fuggerstadt erwartet. Grund ist eine Blinddarm-Erkrankung, die zu Beginn dieser Woche per laparoskopischem Eingriff (Bauchspiegelung) in seiner kanadischen Heimat behandelt wurde. Das gab der DEL-Club am Donnerstagvormittag bekannt.

Weitergehende Untersuchungen von den Mannschaftsärzten der Panther nach seiner Ankunft sollen konkrete Erkenntnisse bringen, wann Roy ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ob und - falls ja - wie lange sich Roy danach noch schonen muss, ist dementsprechend zumindest bis Mitte nächster Woche unklar. Die erste offizielle Trainingseinheit findet am Freitag, den 9. August, im Curt-Frenzel-Stadion statt.

Der 28-jährige Goalie hatte in seiner ersten vollen DEL-Spielzeit insbesondere in den Playoffs geglänzt, als er die Panther mit einer Fangquote von 94 Prozent (Bestwert aller Torhüter mit mehr als zehn absolvierten Playoff-Partien), einem Gegentorschnitt von 1,82 pro Spiel (Platz zwei hinter Mannheims Dennis Endras) sowie einem Shutout bis in Spiel 7 des Halbfinals gegen den EHC Red Bull München führte. Dort ereilte das Team um Roy dann mit einem 0:2 das Aus.

Die Serie ist mit 504 Minuten und 46 Sekunden die bis dato längste, die jemals in den DEL-Playoffs gespielt wurde - und mit einem Treffer alle 24 Minuten und zwei Sekunden zugleich torärmste. In der Hauptrunde hatte sich Roy mit fünf Shutouts Platz eins in dieser Kategorie zusammen mit Danny aus den Birken (München), Jochen Reimer (Ingolstadt) und David Leggio (Wolfsburg) gesichert.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Dennis Palka bestätigt. Der 28-jährige Angreifer kommt vom Herner EV aus der Oberliga Nord zu den Nord-Oberpfälzern. Für Herne bestritt Palka in der Saison 2019/20 44 Partien (18 Tore, 22 Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Sebastian Brockelt hat seinen Vertrag bei den Rostock Piranhas verlängert. Der 23-jährige Angreifer geht damit in seine vierte Saison für den Nord-Oberligisten. In der Spielzeit 2019/20 kam der Linksschütze zu 47 Einsätzen (sieben Tore, neun Assists).
  • gestern
  • Der HC Landsberg hat zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben: Wie der Neu-Oberligist mitteilte, werden die beiden Angreifer Michael Fischer (28) und Marc Krammer (21) den Riverkings auch in der Spielzeit 2020/21 die Treue halten.
  • gestern
  • Leon Köhler vom EC Bad Nauheim (DEL2) erhält in der Saison 2020/21 eine Förderlizenz für Kooperationspartner Herne. Der 19-jährige Angreifer, der zuletzt für die Kölner Junghaie in der DNL aktiv war, soll beim Nord-Oberligisten Spielpraxis sammeln.
  • gestern
  • Tomas Plihal kehrt in seine tschechische Heimat zurück und wird künftig wieder für den HC Jablonec nad Nisou auf dem Eis stehen. Der 37-jährige Angreifer spielte am Ende der Spielzeit 2019/20 für den EV Landshut in der DEL2 (acht Spiele/ vier Tore/ fünf Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige