Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 1. August 2019

Pünktlicher Trainingsstart ungewiss Blinddarm-Operation: Goalie Olivier Roys Ankunft in Augsburg verzögert sich

Augsburgs Stammkeeper Olivier Roy trifft später als geplant in Augsburg ein.
Foto: City-Press

Während Neuzugang Mitch Callahan als erster nordamerikanischer Kontingentspieler am heutigen Donnerstag in Augsburg eintrifft und am morgigen Freitag Patrick McNeill, Adam Payerl, Scott Valentine, T.J. Trevelyan, Drew LeBlanc, Matt Fraser, Brady Lamb und Sahir Gill folgen, wird Panther-Stammtorwart Olivier Roy kurzfristig und unplanmäßig erst am kommenden Dienstag in der Fuggerstadt erwartet. Grund ist eine Blinddarm-Erkrankung, die zu Beginn dieser Woche per laparoskopischem Eingriff (Bauchspiegelung) in seiner kanadischen Heimat behandelt wurde. Das gab der DEL-Club am Donnerstagvormittag bekannt.

Weitergehende Untersuchungen von den Mannschaftsärzten der Panther nach seiner Ankunft sollen konkrete Erkenntnisse bringen, wann Roy ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ob und - falls ja - wie lange sich Roy danach noch schonen muss, ist dementsprechend zumindest bis Mitte nächster Woche unklar. Die erste offizielle Trainingseinheit findet am Freitag, den 9. August, im Curt-Frenzel-Stadion statt.

Der 28-jährige Goalie hatte in seiner ersten vollen DEL-Spielzeit insbesondere in den Playoffs geglänzt, als er die Panther mit einer Fangquote von 94 Prozent (Bestwert aller Torhüter mit mehr als zehn absolvierten Playoff-Partien), einem Gegentorschnitt von 1,82 pro Spiel (Platz zwei hinter Mannheims Dennis Endras) sowie einem Shutout bis in Spiel 7 des Halbfinals gegen den EHC Red Bull München führte. Dort ereilte das Team um Roy dann mit einem 0:2 das Aus.

Die Serie ist mit 504 Minuten und 46 Sekunden die bis dato längste, die jemals in den DEL-Playoffs gespielt wurde - und mit einem Treffer alle 24 Minuten und zwei Sekunden zugleich torärmste. In der Hauptrunde hatte sich Roy mit fünf Shutouts Platz eins in dieser Kategorie zusammen mit Danny aus den Birken (München), Jochen Reimer (Ingolstadt) und David Leggio (Wolfsburg) gesichert.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Die New Jersey Devils haben den Vertrag mit dem Nummer-Eins-Pick 2017, Nico Hischier, vorzeitig um sieben Jahre verlängert. Der 20-jährige Center wird dabei ab der kommenden Saison 7,25 Milllionen US-Dollar pro Jahr verdienen.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr zweites von drei Spielen beim Zwei-Nationen-Turnier in Vierumäki (Finnland) verloren. Das Team von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag dem Gastgeber aus Finnland mit 3:6 (2:1, 1:2, 0:3). Die DEB-Torschützen: Julian Lutz, Luca Hauf und Roman Kechter.
  • gestern
  • Fabian Zick wird bei den Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd) am Freitagabend im Heimspiel gegen den EV Lindau sein Saisondebüt geben. Der 28-jährige Angreifer musste bisher aufgrund einer Schulterverletzung pausieren.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr erstes von drei Spielen beim Turnier in Vierumäki (Finnland) verloren. Das Team von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag dem Gastgeber aus Finnland mit 2:5 (0:1, 1:1, 1:3). Die DEB-Torschützen: Moritz Elias und Roman Kechter.
  • vor 2 Tagen
  • Der Kanadier Kenny Turner hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und wird ab sofort für Selb in der Oberliga Süd auflaufen. Der Stürmer kam im Sommer von der University of Waterloo, bestritt die Vorbereitung mit den Wölfen und musste seit Saisonstart als überzähliger Ausländer zuschauen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige