Anzeige
Anzeige
Dienstag, 1. Dezember 2020

Tuomie: "Optimale Lösung" Nach kurzem Engagement in Krefeld: Verteidiger Wade Bergman wechselt zu den Augsburger Panthern

Nach einem kurzzeitigen Engagement in Krefeld wechselt Wade Bergman (30; gelbes Trikot) nun innerhalb der PENNY DEL zu den Augsburger Panthern.
Foto: City-Press

Die Augsburger Panther haben Wade Bergman verpflichtet. Dies vermeldete der Club aus der PENNY DEL am Dienstag. Der Verteidiger war Mitte September eigentlich zum Ligakonkurrenten Krefeld Pinguine gewechselt und bestritt für die Seidenstädter auch zwei Partien (zwei Assists) im Rahmen des MagentaSport Cups. Nach dem Abschied von Head Coach Glen Hanlon vor knapp anderthalb Wochen hatte Bergman allerdings beschlossen, das Kapitel Krefeld schon wieder zu schließen und sich eine neue Herausforderung zu suchen. 

Vor seinem kurzzeitigen Engagement in Krefeld war Wade Bergman, der in Augsburg die Trikotnummer 47 erhält, in der höchsten deutschen Liga bereits jeweils zwei Spielzeiten für die Fischtown Pinguins Bremerhaven sowie die Grizzlys Wolfsburg aktiv. Insgesamt stehen in der Vita des 30-jährigen Deutsch-Kanadiers bis dato 213 DEL-Einsätze. Dabei verzeichnete der Linksschütze immerhin 90 Scorer-Punkte (17 Tore, 73 Vorlagen).

 

 

“Speziell während einer Pandemie war es uns wichtig, einen Spieler zu finden, der idealerweise bereits in Deutschland ist und zudem unsere Liga bestens kennt”, erläutert Augsburgs Head Coach Tray Tuomie, warum sich seine Panther für Bergman entschieden haben. “Wade Bergman wird keine große Eingewöhnungszeit benötigen, das ist ein großer Vorteil. Er ist ein guter Schlittschuhläufer, der offensiv Akzente setzen kann und auch in der eigenen Zone präsent ist. Wir sehen ihn als optimale Lösung für die freigewordene Stelle in der Defensive.” 


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Ermittlungsverfahren eingestellt: Branden Gracel vom ESV Kaufbeuren (DEL2) wurde am Freitag in Bayreuth nach einem Stockstich mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt. Nach Würdigung der Beweismittel sieht der Disziplinarausschuss keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Stürmers.
  • vor 17 Stunden
  • Scott Valentine, Verteidiger der Augsburger Panther, muss zwei Spiele zuschauen und eine Geldstrafe zahlen. Das entschied der Disziplinarausschuss der PENNY DEL. Valentine war gegen Münchens Bastian Eckl mit einem Check gegen den Kopf vorgegangen.
  • gestern
  • Der ehemalige DEL-Stürmer Jack Combs, der kürzlich die Rostock Piranhas (Oberliga Nord) nach vier Einsätzen (drei Vorlagen) verlassen hat, schließt sich den Allen Americans in der East Coast Hockey League (ECHL) an.
  • gestern
  • Brad Snetsinger von den Starbulls Rosenheim hat am Freitag die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Die Suche nach einem zweiten Kontingentspieler beim Club aus der Oberliga Süd läuft. "Intern haben wir schon einige Spieler näher analysiert und die ersten Kontakte aufgenommen“, so John Sicinski.
  • gestern
  • Der Russe Nikita Shatsky verlässt die Krefeld Pinguine. Das Tryout des Angreifers, der 2020/21 in 22 Einsätzen in der PENNY DEL auf zwei Tore und zwei Vorlagen kam, war nicht erfolgreich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige