Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. Januar 2021

Zuletzt in der KHL aktiv Nächste Nachverpflichtung für den Angriff: Augsburger Panther sichern sich den US-Amerikaner Danny Kristo

Neu-Panther: Der 30-jährige US-Amerikaner Danny Kristo, hier während der vergangenen Saison 2019/20 im Trikot des Schweizer Erstligisten SC Rapperswil-Jona Lakers, stürmt ab sofort für Augsburg in der PENNY DEL.
Foto: imago images/Andreas Haas

Die Augsburger Panther haben nach Spencer Abbott einen weiteren Importstürmer nachverpflichtet. Der Tabellenletzte der Südstaffel der PENNY DEL vermeldete am Freitagmittag den Transfer von Danny Kristo. Der US-Amerikaner war zuletzt bis Ende November im Trikot des chinesischen KHL-Clubs Kunlun Red Star aktiv und erzielte in der multinationalen Top-Liga in der laufenden Saison bei 14 Einsätzen vier Tore.

Zuvor sammelte Kristo ebenfalls in der KHL bei Dinamo Riga, in der schwedischen SHL beim Brynäs IF sowie in der Schweizer National League bei den SC Rapperswil-Jona Lakers bereits Europa-Erfahrungen. In Nordamerika verzeichnete der Rechtsschütze bei insgesamt 291 AHL-Einsätzen immerhin 170 Scorer-Punkte (85 Treffer, 85 Assists). Mit dem US-Nationalteam gewann Kristo darüber hinaus als Mannschaftskamerad von Panther-Spielmacher Drew LeBlanc die Bronzemedaille bei der A-Weltmeisterschaft 2013 in Helsinki und Stockholm.

 

 

„Danny Kristo ist ein läuferisch starker Außenstürmer mit Torjäger-Qualitäten. Die Geschwindigkeit, die er in unser Spiel bringt, wird unsere Offensive weiter beleben. Mit seinem guten Schuss sorgt er im Angriff immer für Gefahr für das Tor des Gegners“, beschreibt Augsburgs Head Coach Tray Tuomie seinen 30-jährigen Neuzugang.

Da Kristo, der bereits eine überstandene Corona-Infektion hinter sich hat, schon in Deutschland weilte, unterlag er keiner Quarantäne-Pflicht. Die neue Nummer 79 der Panther könnte daher bereits am Sonntag gegen die Adler aus Mannheim in der PENNY DEL debütieren, sofern auch sein zweiter SARS-CoV2-Abstrichtest negativ ausfällt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Mit einem fünftägigen Sommerlehrgang in Füssen läutet das deutsche U20-Nationalteam vom 23. bis zum 27. Juni die Saison 2021/22 ein. „Inhaltliche Schwerpunkte werden Breakouts unter Druck und das allgemeine Defensivverhalten sein", kündigt Head Coach Tobias Abstreiter (50) an.
  • vor 22 Stunden
  • Emil Kristensen hat einen neuen Club gefunden. Der dänische Nationalspieler, in der vergangenen Saison bei den Schwenninger Wild Wings unter Vertrag, spielt künftig für den neu in die multinationale ICE HL aufgenommenen HC Pustertal aus Italien.
  • vor 2 Tagen
  • Als erst vierter Verteidiger in der NHL-Geschichte erhielt Jaccob Slavin (Carolina Hurricanes) die Lady Byng Memorial Trophy für den Spieler, der vorbildliches Benehmen, Sportsgeist und sportliches Können am besten vereint. Slavin erhielt in 52 Hauptrundenpartien nur eine kleine Strafe.
  • vor 2 Tagen
  • Die TecArt Black Dragons haben den Vertrag mit Verteidiger Tom Banach, der im Sommer 2020 aus dem Dresdner Nachwuchs zum Nord-Oberligisten wechselte, verlängert. Der 20-Jährige bestritt in der vergangenen Saison 22 Partien, in denen er zwei Assists verbuchen konnte.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Samuel Payeur verlängert. Der Kanadier geht damit in seine vierte Saison für den Süd-Oberligisten. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 23-jährige Angreifer 36 Partien für den Altmeister aus dem Allgäu in denen er 21 Treffer erzielte und 26 Assists sammelte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige