Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 10. November 2022

Stellungnahme des Clubs Augsburg hält trotz Niederlagenserie an Cheftrainer Peter Russell fest

Augsburg hat auch nach der Deutschland-Cup-Pause Peter Russell hinter der Bande.
Foto: IMAGO/kolbert-press

Der Tabellenletzte der PENNY DEL, die Augsburger Panther, hält an Trainer Peter Russell fest. Zur Stärkung in verfahrener Lage visiert der Club stattdessen noch in der Deutschland-Cup-Pause die Verpflichtung eines weiteren Spielers an.

Im Interview mit Eishockey NEWS hatte Panther-Chef Lothar Sigl gesagt, der Trainer sei „die einzige Stellschraube. Wir müssen sehen, ob wir an dieser Schraube drehen." Nun ist die Entscheidung gefallen. „Wir haben uns in der Clubführung entschieden, mit Peter Russell weiterzumachen", sagt Sigl in einem Interview auf der Panther-Webseite. Sigl erläutert zudem, dass sich die Clubführung „nach dem vergangenen Wochenende intensiv mit Peter Russell und den Führungsspielern ausgetauscht" und „sowohl nach Gründen für die Misere als auch nach Lösungen für unsere Probleme gesucht" habe. „Und dabei bleibt unter dem Strich sehr deutlich stehen, dass unser Trainerteam einen guten Job macht, das Team gut vorbereitet. Wir scheitern aktuell an der Umsetzung auf dem Eis." Das heißt: Nicht nur der Coach muss liefern, sondern gerade auch die Spieler, um nach neun Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückzukommen.

Das Team soll im Ringen um die Plätze verstärkt werden. Laut Sigl ist die Verpflichtung eines Stürmers mit deutschem Pass geplant, für Qualität und Tiefe im Kader. Idealerweise soll er am Samstag bereits ins Training eingreifen. Zudem räumte der Panther-Chef Überlegungen ein, die letzte Importspielerlizenz zu ziehen. Bislang habe man aber keinen Spieler gefunden, der eine echte Verstärkung darstellen würde. Zudem hofft der Club auf eine baldige Rückkehr Matt Puempels aus dem Verletztenstand - „hoffentlich im Dezember".


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann ein beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
  • gestern
  • Nach der Rückkehr von Brett Bulmer in der vergangenen Woche hat Connor Sills seinen Vertrag bei den Tilburg Trappers aufgelöst. Der 27-jährige Kanadier kam für den Nord-Oberligisten in 20 Partien zu sechs Treffern sowie 14 Assists und stürmt künftig für Corona Brasov in Rumänien.
  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim müssen derzeit auf Tyler McNeely verzichten. Der Stürmer verletzte sich im Oberliga-Spiel gegen Memmingen und fällt laut Club „einige Wochen" aus.
  • gestern
  • Stürmer Andreé Hult steht dem EV Landshut wegen Folgen einer Oberkörperverletzung derzeit nicht zur Verfügung. „Auch ein langfristiger Ausfall ist denkbar", teilt der Zweitligist mit.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Tim Wohlgemuth verzichten. Der Nationalspieler zog sich am vergangenen Sonntag bei der Partie gegen die Eisbären Berlin eine Torsoverletzung zu.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige