Anzeige
Anzeige
Dienstag, 3. Mai 2022

Personalien aus PENNY DEL/DEL2 Krefeld Pinguine holen ehemaligen Straubinger Kael Mouillierat in die DEL2 – Angreifer Benjamin Zientek bleibt in Bietigheim

Der Kanadier Kael Mouillierat (34), hier noch im Trikot der Straubing Tigers, stürmt in der kommenden Saison 2022/23 für die Krefeld Pinguine in der DEL2.
Foto: Harry Schindler

Die aus der PENNY DEL in die DEL2 abgestiegenen Krefeld Pinguine haben am Dienstag die Verpflichtung von Kael Mouillierat bestätigt. Der mittlerweile 34-jährige Kanadier stürmte in den vergangenen vier Spielzeiten im Trikot der Straubing Tigers in Deutschlands höchster Eishockeyliga, erhielt trotz einer überzeugenden Saison 2021/22 allerdings kein neues Vertragsangebot mehr. Bei den Gäubodenstädtern zeichnete sich Mouillierat insbesondere als Arbeiter an der Seite von Top-Spielern wie Mike Connolly, Jeremy Williams oder Jason Akeson aus, in 195 Matches verzeichnete Mouillierat 89 Scorer-Punkte (51 Tore, 38 Assists).

Krefelds Geschäftsführer Sergey Saveljev bezeichnet Mouillierat in der Mitteilung des Clubs als „Musterprofi, der als Vorbild für die jungen Spieler wird. Es besteht kein Zweifel, dass Kael in der DEL2 einer der Top-Ausländer sein wird. Wir freuen uns bereits darauf, ihn in Aktion zu sehen.“

 

 

Die Bietigheim Steelers haben unterdessen den Verbleib von Benjamin Zientek vermeldet. Der 28-jährige Angreifer steht bereits seit der Saison 2016/17 im Ellental unter Vertrag, konnte zuletzt jedoch verletzungsbedingt in der ersten Spielzeit des Clubs in der PENNY DEL lediglich 24 Partien bestreiten. Dabei verbuchte Zientek sechs Torbeteiligungen (zwei Treffer, vier Vorlagen).

„Benjamin ist mit Leib und Seele ein Steeler. Seine Geschwindigkeit, seinen Willen und seine Kraft haben wir sehr vermisst. Er kommt topfit zurück und wird wieder Vollgas geben“, zeigt sich Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch überzeugt. „Seine wichtige Rolle in der Kabine und sein Ansehen innerhalb der Mannschaft machen ihn zu einem wichtigen Teil unseres Teams.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 3 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 3 Tagen
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 4 Tagen
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 4 Tagen
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige