Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 27. Oktober 2022

PENNY DEL am Donnerstag: Berlin beendet Niederlagenserie dank eines Arbeitssieges in Bietigheim

Die Eisbären Berlin (helle Trikots) gewannen am Donnerstag mit 5:2 bei den Bietigheim Steelers.

Foto: imago images/Pressefoto Baumann

Berlin hat nach zuletzt vier Niederlagen in Folge am Donnerstag einen 5:2-Arbeitssieg in Bietigheim eingefahren. Mit drei Toren im Schlussdrittel, davon zwei in der Endphase, machten die Eisbären den Auswärtserfolg perfekt und haben nun nach 15 Spielen als Rangzwölfter 18 Punkte auf dem Konto. Die Steelers (14 Punkte nach 16 Spielen) rutschten hingegen wieder auf den letzten Tabellenplatz ab.

"Das Spiel hätte so oder so ausgehen können. Für uns zählen aber nur Punkte und die haben wir am Ende wieder nicht geholt“, sagte Bietigheims Stürmer Preibisch nach Spielende bei MagentaSport. Berlins Angreifer Wiederer, der im Schlussabschnitt das vorentscheidende 1:3 erzielt hatte, fasste das Match so zusammen. "Es war für uns ein wichtiger Sieg und wichtige Punkte und damit ein guter Schritt. In der aktuellen Phase ist kein Sieg einfach-“

Damit sprach der Nationalspieler das in vielen Phase zerfahrene Spiel des amtierenden Meisters an. Nach vier Niederlagen in Folge fehlte den Eisbären vor allem das Selbstvertrauen, ungewohnte Fehlpässe und Schwächen im Zweikampfverhalten waren unübersehbar. Auch nach dem dritten Treffer durch Wiederer kamen die Berlin nach Jaspers Anschlusstreffer nochmals in Bedrängnis. Erst ein Doppelschlag in der Schlussphase brachte die Gäste endgültig auf die Siegesstraße.


DAS SPIEL IM STENOGRAMM

Bietigheim Steelers – Eisbären Berlin
2:5 (0:1, 1:1, 1:3)

Tore: 0:1 (8.) Fiore, 1:1 (25.) Maione, 1:2 (28.) Clark, 1:3 (48.) Wiederer, 2:3 (51.) Jasper, 2:4 (56.) Boychuk, 2:5 (57.) Boychuk; Strafminuten: Bietigheim 4, Berlin 6; Zuschauer: 2.175.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • gestern
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • gestern
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • gestern
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
  • vor 2 Tagen
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann er beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige