Anzeige
Anzeige
Dienstag, 27. August 2019

Verletzungen und Comebacks bei DEG Johannesen fehlt Düsseldorf auf unbestimmte Zeit, Huß mit Muskelfaserriss – Stürmer-Trio dagegen wieder fit

Düsseldorfs Verteidiger Johannes Johannesen, hier links im Zweikampf mit Iserlohns Daniel Weiß, fällt mit einer Gehirnerschütterung aus.
Foto: City-Press

Die Düsseldorfer EG muss laut Vereinsangaben "für einige Zeit" auf Verteidiger Johannes Johannesen verzichten, der sich eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Das gab der DEL-Club am Dienstagnachmittag bekannt. Der Norweger war beim Trainingsspiel gegen Iserlohn am vergangenen Sonntag nach einem Check gegen die Bande geprallt und bewusstlos liegen geblieben.

"Bei Gehirnerschütterungen lässt sich die Ausfallzeit nicht genau festlegen. Wir hoffen aber, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht. Wir wünschen ihm schnelle Genesung", so der Sportliche Leiter der Rheinländer, Niki Mondt, zur Verletzung des 22-jährigen Verteidigers.

Dagegen stehen der Düsseldorfer EG nach dem Ausfall von Verteidiger Johannesen wieder drei Stürmer zur Verfügung: Ken Andre Olimb (30), der eine rund viereinhalb Monate umspannende Reha nach seiner aufgrund eines Labrum-Abrisses nötig gewordenen Operation an der linken Schulter hinter sich hat, sowie die beiden zuvor leicht angeschlagenen Angreifer Victor Svensson (29) und Rihards Bukarts (23) können am Samstag (31. August) um 17 Uhr beim Testspiel bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen aus der Oberliga Nord mitwirken.

Lediglich Verteidiger Johannes Huß (21) steht dabei wegen eines Muskelfaserrisses nicht zur Verfügung. Zu seiner genauen Ausfallzeit machte die DEG allerdings keine weiteren Angaben. Darüber hinaus fehlt der langzeitverletzte Alexander Sulzer (35) im Aufgebot, der sich derzeit von einer Tumor-Operation erholt.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.
  • gestern
  • Die Heilbronner Falken (DEL2) haben Davis Koch verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der Saison 2018/19 für die Vancouver Giants in der WHL (89 Spiele, 33 Tore, 66 Assists). Während der Vorbereitung weilte der junge Angreifer zum Tryout bei den Iserlohn Roosters (DEL).
  • gestern
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige