Anzeige
Anzeige
Montag, 25. April 2022

Personalien aus der PENNY DEL 1.000er-Club im Visier: Kapitän Barta stürmt eine weitere Saison für die Düsseldorfer EG – DeFazios Zeit in Ingolstadt endet

Spielt weiter für die DEG: Alexander Barta.
Foto: City-Press

Alexander Barta wird wie erwartet auch in der kommenden Saison für die Düsseldorfer EG spielen. Der 39-jährige Kapitän verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr bis 2023. Das gab der Club aus der PENNY DEL am Montag bekannt. In 60 Spielen erzielte der Stürmer elf Tore und bereitete 27 Tore vor. In der teaminternen Scorerwertung belegte Barta damit den vierten Platz. Sollte der Routinier in der kommenden Saison von Verletzungen verschont bleiben, könnte er in den elitären 1.000er Club der Liga stoßen. 947 Partien bestritt Barta bislang im Oberhaus.

„Für uns stand außer Frage, dass wir Alex gerne ein weiteres Jahr auf dem Eis sehen wollten. Barts hat eine super Einstellung, die sinnbildliche für den Charakter unseres Teams steht und auch weiter stehen soll. Für mich ist er als Kapitän das Herz und der Kopf dieser Mannschaft. Er führt das Team und insbesondere die jungen Spieler können viel von seiner Professionalität abschauen. Wir freuen uns sehr, dass er noch eine Saison dranhängt“, sagte Düsseldorfs Sportdirektor Nikolaus Mondt.

 

 

Düsseldorfs Ligakonkurrent ERC Ingolstadt vermeldete hingegen am Montag einen Abgang: Brandon DeFazio wird in der kommenden Saison 2022/23 nicht mehr für die Schanzer spielen. Der 33-jährige Flügelstürmer aus Kanada bestritt seit Dezember 2020 insgesamt 98 Matches in der PENNY DEL im Ingolstädter Trikot und verzeichnete dabei 61 Scorer-Punkte (36 Tore, 25 Assists).

„Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der abgelaufenen Saison sind Veränderungen im Kader und damit auch harte Entscheidungen unumgänglich. Wir bedanken uns bei Brandon für seinen Einsatz in den vergangenen beiden Jahren und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute", wird Ingolstadts neuer Sportdirektor Tim Regan in der Mitteilung des Clubs zitiert.


Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 7 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige