Anzeige
Anzeige
Sonntag, 28. August 2022

Testspiele der DEL-Clubs am Sonntag Turniersieg für Nürnberg, Iserlohn verliert Finale in Dresden – Augsburg fertigt Salzburg ab, nächste Schlappe für München

Chance vertan: Münchens Andreas Eder vergibt gegen Litvinov.
Foto: City-Press

Nach zwei deutlichen Schlappen am vergangenen Wochenende beim Gäubodenvolksfest-Cup in Straubing feierten die Nürnberg Ice Tigers nun einen Turniersieg. Durch ein 5:3 gegen den HC Pustertal aus Italien gewannen die Franken am Sonntag den Vinschgau-Cup in Latsch. Die Treffer für Nürnberg markierten Tyler Sheehy, Hayden Shaw, Lukas Ribarik, Jake Ustorf und Daniel Schmölz. Der ERC Ingolstadt belegte nach einem 3:2 gegen den HC Bozen den zweiten Platz. Charles Bertrand erzielte in der 59. Minute das entscheidende Tor. Zudem waren Mirko Höfflin und Fabio Wagner für den ERC erfolgreich.

Im Endspiel um den Sachsenlotto-Cup in Dresden unterlag Iserlohn gegen den gastgebenden DEL2-Club mit 1:2. Simon Karlsson und Johan Porsberger schossen die Eislöwen zum Turniersieg. Kaspars Daugavins konnte nur noch verkürzen. Im Spiel um Platz 3 gewann die Düsseldorfer EG gegen Erstliga-Aufsteiger Frankfurt mit 5:2. Für die DEG trugen sich Josef Eham, Alexander Blank, Alexander Barta, Luca Zitterbart und Jakub Borzecki in die Torschützenliste ein. Die beiden Treffer der Löwen gingen auf die Konten von Kevin Maginot und Magnus Eisenmenger.

Während der EHC Red Bull München beim 0:2 in Garmisch-Partenkirchen gegen den tschechischen Extraliga-Club HC Litvinov die dritte Niederlage im dritten Testspiel kassierte, feierte Augsburg einen deutlichen Erfolg. Gegen den EC Red Bull Salzburg gewannen die Panther auf eigenem Eis vor knapp 3.000 Zuschauern mit 7:2. Samuel Soramies, Ryan Kuffner, Vincent Saponari, Justin Volek, Henry Haase, David Stieler und Drew LeBlanc trugen sich für Augsburg in die Torschützenliste ein.

Trotz zwei Toren in den ersten zwei Spielminuten durch Chris Wilkie und Guillaume Naud mussten sich die Bietigheim Steelers in Feldkirch geschlagen geben. Die Pioneers Vorarlberg, ein neues Team in der multinationalen ICE HL, glichen noch bis zur ersten Pause aus und gewann durch einen Treffer im Schlussdrittel mit 3:2.

Die Ergebnisse vom Sonntag in der Übersicht:
Pustertal/ICE HL - Nürnberg 3:5 (1:1, 1:3, 1:1)
Bozen/ICE HL - Ingolstadt 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)
Frankfurt - Düsseldorf 2:5 (0:3, 1:2, 1:0)
Dresden - Iserlohn 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)
Litvinov/CZE - München 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Augsburg - Salzburg/ICE HL 7:2 (4:0, 0:2, 3:0)
Vorarlberg/ICE HL - Bietigheim 3:2 (2:2, 0:0, 1:0)


Notizen

  • vor 11 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 13 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 13 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 15 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige