Montag, 17. April 2017

Stimmen nach Münchens Sieg im Finale: Michael Wolf: „Wir haben eine Top-Mannschaft, einen super Trainerstab und ein tolles Team im Hintergrund“

<p>Obligatorische Bierdusche für Münchens Kapitän Michael Wolf nach dem Finalerfolg über Wolfsburg. Foto: City-Press</p>

Obligatorische Bierdusche für Münchens Kapitän Michael Wolf nach dem Finalerfolg über Wolfsburg. Foto: City-Press

Der EHC Red Bull München ist auf dem besten Weg, eine neue Ära im deutschen Eishockey einzuläuten. Die Oberbayern gewannen am Ostermontag mit einem 4:0 in Spiel 5 der Finalserie zum zweiten Mal hintereinander den Titel in der DEL. Und Wolfsburgs Trainer Pavel Gross brachte es nach dem Match auf den Punkt: "Die ganze Liga hat zu akzeptieren, dass München die beste Mannschaft ist und verdient Meister geworden ist."
Nachfolgend einige Stimmen von Beteiligten nach Ende der Finalserie:

Don Jackson (Trainer, MÜnchen): "Es ist sehr emotional, ich habe wieder Tränen in den Augen. Ich freue mich für jeden Einzelnen und bin einfach nur stolz auf meine Mannschaft. Es war wie immer sehr schwer und wir sind einfach nur froh, es geschafft zu haben."

Konrad Abeltshauser (Verteidiger, München): "Es ist ein unglaubliches Gefühl und momentan fällt es mir schwer, die richtigen Worte zu finden. Der Titelgewinn heute war sicher das i-Tüpfelchen nach einer Vorsaison, wo ich verletzungsbedingt nur als Zuschauer beim Titelgewinn dabei war."

Michael Wolf (Münchens Kapitän): "Wir haben nicht nur, aber gerade in den Playoffs sehr gut gespielt und in allen Mannschaftsteilen nochmals zulegen können. Wir haben eine Top-Mannschaft, einen super Trainerstab und ein tolles Organisationsteam im Hintergrund. Nur so ist es möglich, zwei Mal in Folge Meister zu werden."

Danny aus den Birken (Torhüter, München): "Es ist einfach ein geiles Gefühl. Es war gegen Wolfsburg insgesamt eine harte Finalserie, aber wir haben am Ende verdient gewonnen. Es ist einfach ein Wahnsinnsgefühl, Meister zu werden."

Pavel Gross (Trainer, Wolfsburg): "München war besser. Sie haben eine Top-Mannschaft, die jeden kleinen Fehler bestraft und eiskalt ausnutzt. Auch aus diesem Grund ist München wieder verdient Meister geworden. Die ganze Liga muss akzeptieren, dass München die beste Mannschaft ist und mit Don Jackson den besten Trainer hat."

Armin Wurm (Verteidiger, Wolfsburg): "Natürlich ist die Situation für uns jetzt enttäuschend. Wir müssen aber auch großen Respekt vor der Leistung von München haben. Knackpunkt in der Finalserie war wohl die 2:7-Heimniederlage in Spiel 4 zu Hause."

Bilder zum letzten Finalspiel zwischen München und Wolfsburg (9 Einträge)

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der Weltverband IIHF hat die provisorischen Sperren gegen die beiden ukrainischen Nationalspieler Eduard Zakharchenko und Vladimir Varivoda, die im Rahmen der Division-IA-WM 2017 in einen geplanten Wettbetrug involviert gewesen sein sollen, aus Mangel an Beweisen vorerst wieder aufgehoben.
  • vor 8 Stunden
  • Gute Nachricht für die Krefeld Pinguine: Laut Rheinischer Post hat der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH (Betreiber der Arena) dem neuen Mietvertrag mit den Pinguinen bezüglich der Nutzung des Königpalastes zugestimmt. Die Unterschriften der jeweiligen Geschäftsführer sollen zeitnah folgen.
  • vor 9 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen haben ihren Kader erweitert und bis zum Saisonende Thomas Schmid unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Oberligisten Harzer Falken an die Elbe. In der laufenden Spielzeit bestritt Schmid 40 Spiele in der Oberliga und erzielte dabei 14 Tore.
  • vor 12 Stunden
  • James Wisniewski, bis vor zwei Wochen noch in Diensten der Kassel Huskies und nun bei Olympia mit Team USA im Viertelfinale ausgeschieden, wird nicht zum DEL2-Cub zurückkehren. „Ich gehe nach Kalifornien und schaue, was passiert“, sagte der Defender der Tageszeitung HNA.
  • vor 14 Stunden
  • Die finnische Frauen-Nationalmannschaft hat sich mit einem 3:2-Erfolg über die Olympische Athletinnen aus Russland die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang gesichert. Das Endspiel zwischen Kanada und den USA findet dann am Donnerstag (5.10 Uhr MEZ) statt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.