Mittwoch, 10. Mai 2017

Kooperation mit dem EHC Red Bull wird fortgesetzt Finne Toni Söderholm kommt aus München und wird neuer Cheftrainer des SC Riessersee

<p>Der Finne Toni Söderholm (39) betreut in der kommenden Saison 2017/18 das DEL2-Tean des SC Riessersee.<br/>Foto: imago<br/></p>

Der Finne Toni Söderholm (39) betreut in der kommenden Saison 2017/18 das DEL2-Tean des SC Riessersee.
Foto: imago

Toni Söderholm wird neuer Cheftrainer des DEL2-Clubs SC Riessersee. Der finnische Vizeweltmeister von 2007 kam im Sommer 2015 nach Deutschland und wurde in seiner letzten Saison als Aktiver mit dem EHC Red Bull München deutscher Meister. Nach dem Gewinn der Meisterschaft wechselte Söderholm dann vom Eis auf die Trainerbank und fungierte in der Spielzeit 2016/2017 als Co-Trainer der Isarstädter. Nun wechselt der 39-Jährige also als Cheftrainer zu Münchens Kooperationspartner SC Riessersee und folgt in dieser Rolle auf Tim Regan (43), der künftig nur noch als Sportdirektor der Werdenfelser fungieren soll.

Söderholm verbrachte den größten Teil seiner aktiven Karriere beim finnischen Hauptstadtklub IFK Helsinki, für den der physisch robuste Verteidiger 2002 in der SM-liiga debütierte und es in insgesamt 528 Spielen auf 277 Scorer-Punkte (71 Tore, 206 Vorlagen) brachte. 2011 holte er mit HIFK die Meisterschaft, 2016 folgte der angesprochene Titelgewinn mit dem EHC Red Bull München. Und auch als Co-Trainer war Söderholm auf Anhieb erfolgreich, bereits in seinem ersten Jahr wurde er als Assistent an der Seite von Chefcoach Don Jackson und Matt McIlvane mit den Roten Bullen erneut deutscher Meister. Jetzt folgt der nächste Schritt für den Familienvater. Als hauptverantwortlicher Übungsleiter steht er ab sofort an der Bande des bayerischen Traditionsclubs SC Riessersee.

Darüber hinaus wurde am Mittwochmittag auch offiziell bestätigt, dass der SC Riessersee und der EHC Red Bull München auch in der kommenden Spielzeit 2017/18 zusammenarbeiten. Beide Vereine haben sich auf eine Fortsetzung der seit 2014 bestehenden Kooperation zur Förderung von jungen deutschen Spielern geeinigt.

Im Zuge des Kooperationsvertrages werden U23-Spieler des EHC Red Bull München mit einer Spielberechtigung für die DEL2 ausgestattet. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei für die kommende Saison um die Goalies Daniel Fießinger (20) und Kevin Reich (21), Verteidiger Emil Quaas (20) sowie die Angreifer Andreas Eder (21) und Jakob Mayenschein (20) handeln. Im Gegenzug können junge talentierte Spieler des SC Riessersee eine Doppelspiellizenz für DEL und DEL2 erhalten.



Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Das heutige DEL2-Spiel zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Bietigheim Steelers musste aufgrund logistischer Probleme bei der Anreise der Gäste aus Bietigheim abgesagt werden. Inwieweit es ein Nachholspiel gibt oder eine Spielwertung erfolgen muss, wird noch geklärt.
  • vor 23 Stunden
  • Lukas Pozivil, mit drei Toren und 17 Vorlagen einer der Eckpfeiler in der Abwehr der Selber Wölfe, hat seinen Vertrag beim Club aus der Oberliga Süd vozeitig um ein Jahr verlängert. „Ich bin sehr zufrieden, also warum soll ich wechseln“, sagte der Verteidiger.
  • gestern
  • Sam Povorozniouk ist ab sofort für die Kassel Huskies in der DEL2 spielberechtigt. Der US-Boy, Neuzugang vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport, war zuvor noch wegen einer Sperre in der finnischen Liiga nicht spielberechtigt. Nun wurde die Sperre jedoch verkürzt.
  • gestern
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen
  • gestern
  • Thomas Gauch (19) bleibt eine weitere Saison bei den Moskitos Essen. In 37 Spielen kam er auf sechs Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.