Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Mai 2019

Erste Bestätigung eingetroffen Update: Wolfsburg bestätigt Verpflichtung von Ryan Button, Talent Luca Zitterbart im Visier von München, Iserlohn will Nürnbergs Daniel Weiß

Landshuts Verteidiger-Talent Luca Zitterbart wechselt zur Organisation von Red Bull München.

Foto: Schindler

Während die Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM für Furore sorgt, dreht sich in der DEL das Transferkarussell unvermindert weiter. Aufgetaucht sind am Wochenende auch einige Gerüchte. Demnach ist der Deutsch-Kanadier Ryan Button ins Visier der Grizzlys Wolfsburg geraten. "Er ist sicher ein interessanter Spieler", bestätigte Manager Charly Fliegauf gegenüber Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe ab Dienstag im Handel).

Update: Am Montagmittag bestätigten die Niedersachsen die Verpflichtung des Verteidigers. Der 28-Jährige sammelte in der Vorsaison in 66 DEL-Spielen 19 Scorer-Punkte (drei Tore, 16 Vorlagen) und erhält in Wolfsburg einen Zweijahresvertrag. "Dass sich Ryan final für die Grizzlys entschieden hat, bringt eigentlich nur Vorteile für uns. Wir bekommen einen sehr stabilen deutschen Verteidiger im besten Eishockeyalter, der läuferisch sehr gut ist, über viel Erfahrung verfügt und vielseitig einsetzt werden kann. Gerade in den Playoffs und nach einigen Verletzungen im Münchner Kader, hat er gezeigt, dass er auch mehr Verantwortung übernehmen kann. Diese Verantwortung wird er bei uns bekommen und eine wichtige Position in unserer Abwehr einnehmen. Mit der Verpflichtung von Ryan haben wir jetzt die Möglichkeit, die Mannschaft insgesamt noch variabler aufzustellen", erklärt Fliegauf.

Durchgesickert ist aus Spielervermittler-Kreisen, dass Stürmer Daniel Weiß, bislang bei den Thomas Sabo Ice Tigers unter Vertrag, offenbar bei den Iserlohn Roosters anheuern wird. Mehr als ein Gerücht ist zudem, dass Landshuts Youngster Luca Zitterbart künftig zur Organisation von Red Bull München gehören wird. Der junge Verteidiger wird wohl zunächst im Münchner Farmteam beim SC Riessersee in der Oberliga auflaufen. In der abgelaufenen Spielzeit kam der erst 20-Jährige für den Oberligisten Landshut in insgesamt 60 Spielen auf satte 34 Scorerpunkte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 8 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 8 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige