Anzeige
Anzeige
Freitag, 26. Juli 2019

DEL-interner Wechsel bestätigt Angreifer Jakob Mayenschein wird vom EHC Red Bull München an die Augsburger Panther verliehen

Angreifer Jakob Mayenschein soll in der kommenden Saison bei den Augsburger Panthern Spielpraxis in der DEL sammeln.

Foto: City-Press

Angreifer Jakob Mayenschein wird in der kommenden Saison für die Augsburger Panther auf dem Eis stehen. Wie sein neuer Club am Freitag bestätigte, einigten sich Mayenscheins Verein, der EHC Red Bull München, und der AEV auf ein Leihgeschäft für die Saison 2019/20. Damit haben die Fuggerstädter einen weiteren U23-Spieler für die kommende Spielzeit in ihren Reihen.

Der gebürtige Landshuter steht seit der Saison 2016/17 bei München unter Vertrag. In den vergangenen drei Jahren pendelte der 22-jährige Angreifer aber auch immer wieder zwischen dem amtierenden deutschen Vizemeister und dem Münchner Kooperationspartner SC Riessersee. Für München kam Mayenschein bis dato zu 58 Einsätzen in der DEL (zwei Tore, acht Assists), davon 35 während der Spielzeit 2018/19 (dabei gelangen ihm auch alle bisherigen zehn Scorerpunkte). Für Riessersee bestritt der ehemalige Juniorennationalspieler, der auch schon zwei A-Länderspiele absolviert hat, in der vergangenen Saison zwölf Oberligaspiele, in denen er auf acht Treffer sowie neun Assists kam.

Augsburgs Trainer Tray Tuomie sagte zur Verpflichtung: "Wir bekommen mit Jakob Mayenschein einen hochtalentierten deutschen Stürmer für unser Team. Jakob kennt sowohl die DEL wie auch die CHL aus seiner Zeit in München und wird keine lange Eingewöhnungszeit benötigen. Wir sind froh, dass wir mit seiner Verpflichtung unsere Offensive sowohl qualitativ als auch quantitativ aufwerten können."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Der 19-jährige Kölner Förderlizenz-Stürmer Erik Betzold verlässt den EC Bad Nauheim und wechselt zum Ligakonkurrenten aus Freiburg. Dafür wurde Angreifer Luis Üffing aus der Domstadt mit einer Förderlizenz für die Kurstäder ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • vor 2 Tagen
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige