Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 12. Januar 2022

Nach den zwei Absagen: Entscheidungsspiel in Tampere: CHL-Halbfinale zwischen Tappara und Red Bull München angesetzt

Konrad Abeltshauser und der EHC Red Bull München haben weiterhin die Chance auf den Finaleinzug in der Champions Hockey League.
Foto: City-Press

Die Champions Hockey League (CHL) hat das Halbfinale zwischen dem 17-maligen finnischen Meister Tappara Tampere und dem dreifachen deutschen Titelträger Red Bull München nach der Absage des Hin- und Rückspiels neu angesetzt. In Absprache mit den beiden Clubs hat das „Covid-19-Komitee“ der europäischen Königsklasse entschieden, die Vorschlussrunde in nur einem Spiel auszutragen. Diese Begegnung findet am 25. Januar in der Nokia-Arena in Tampere statt.

Am 4. Januar musste die CHL zunächst das Halbfinal-Hinspiel, am vergangenen Samstag auch das auf den 11. Januar terminierte Rückspiel zwischen den Red Bulls und Tappara absagen. Grund war eine vom zuständigen Münchner Gesundheitsreferat angeordnete Quarantäne der gesamten Mannschaft von Red Bull München. Die Behörde hatte aufgrund mehrerer Infektionen mit der Corona-Variante Omikron bei Spielern der Red Bulls eine Isolation für alle positiv getesteten Profis sowie eine Quarantäne für das komplette Team ausgesprochen.

Im anderen Champions-League-Halbfinale hat sich Rögle BK gegen Titelverteidiger Frölunda HC durchgesetzt und wartet somit im Endspiel am 1. März auf den Sieger des Duells zwischen München und Tampere. Die Mannschaft aus dem schwedischen Ängelholm wird das Finale der europäischen Königsklasse auch ausrichten


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen haben am Dienstagabend den Verbleib des schwedischen Stürmers David Rundqvist bestätigt. Der 29-jährige Center kam 2021/22 in 50 Einsätzen auf 37 Punkte (zwölf Tore) und komplettiert beim DEL2-Club das schwedische Kontingentspieler-Quartett mit Karlsson, Suvanto und Porsberger.
  • vor 10 Stunden
  • Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat am Dienstag zum Auftakt des Fünf-Nationen-Turniers in Colorado Springs eine 1:10-Niederlage gegen Gastgeber USA einstecken müssen. Den einzigen Treffer für die deutsche Auswahl erzielte Max Herzog.
  • vor 2 Tagen
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 2 Tagen
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 3 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige