Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. Juli 2022

An Position 43 und 163 In der zweiten Runde nach Arizona: Angreifer Julian Lutz wie erwartet erster Deutscher im NHL-Draft 2022 – Coyotes sichern sich auch Maksymilian Szuber

Bei der jüngsten U18-A-Weltmeisterschaft in Landshut sowie Kaufbeuren war Angreifer Julian Lutz (18) mit zwei Toren und zwei Assists der erfolgreichste deutsche Scorer.
Foto: imago images/ActionPictures

Julian Lutz ist wie erwartet als erstes deutsches Talent im NHL-Draft 2022 in Montréal ausgewählt worden. Die Arizona Coyotes sicherten sich die Rechte am 18-jährigen Angreifer am frühen Freitagabend deutscher Zeit in der zweiten Runde an Position 43. Das Team von General Manager Bill Armstrong und Head Coach André Tourigny war in der abgelaufenen Saison 2021/22 mit lediglich 57 Punkten aus 82 Matches das statistisch zweitschwächste der gesamten NHL, die Playoffs haben die Coyotes in den jüngsten zehn Spielzeiten nur ein einziges Mal erreicht.

Lutz bestritt in der vergangenen Saison im Trikot des EHC Red Bull München seine ersten 14 Partien in der PENNY DEL und verzeichnete dabei drei Scorer-Punkte (ein Tor, zwei Assists). Bei der jüngsten U18-A-Weltmeisterschaft in Landshut sowie Kaufbeuren war der 1,88-Meter-Mann mit zwei Treffern und zwei Vorlagen der erfolgreichste deutsche Scorer. „Es ist ein absolut geiles Gefühl. Ich freue mich irrsinnig, nun ein Teil der Arizona Coyotes sein zu dürfen", kommentierte Lutz den Draft.

Später am Freitag wählten die Coyotes in der sechsten Runde an 163. Stelle mit Maksymilian Szuber einen weiteren deutschen Youngster, der in der Akademie von Red Bull ausgebildet wurde, aus. Der 19-jährige Verteidiger hat sich indes in der abgelaufenen Spielzeit bereits in der PENNY DEL etabliert, insgesamt 47 Einsätze (sieben Torbeteiligungen) im Oberhaus mit einer Plus/Minus-Bilanz von +11 stehen schon in seiner Vita. Den Draft bezeichnet Szuber nun als „eine große Ehre, aber natürlich folgt darauf jetzt eine umso härtere Arbeit".

Weitere deutsche Akteure neben Julian Lutz sowie Maksymilian Szuber fanden im NHL-Draft 2022 keine Berücksichtigung.

Stefan Wasmer


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Die U17-Nationalmannschaft hat beim 5-Nationen-Turnier in Colorado Springs den ersten Sieg gelandet, ein 5:4 gegen die Schweiz.Die Tore für das Team um Cheftrainer Philip Kipp erzielten Schütz (2), Bickel, Hofverberg und Merkl.
  • vor 23 Stunden
  • Die Dinsklaken Kobras haben sich aus der Regionalliga West zurückgezogen. Das berichtet die NRZ. Ligenleiter Manfred Lang sagte, dass das Team – falls es nur eine Spielpause mache – kommende Saison bei Zustimmung der anderen Vereine wieder in der Regionalliga West spielen könne.
  • gestern
  • Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt verpasst den Saisonstart der PENNY DEL. Wie die Oberbayern am Donnerstagnachmittag mitteilten, hat sich der deutsche Nationalstürmer im Training eine Unterkörperverletzung zugezogen. Diese zwingt den 35-Jährigen voraussichtlich zu einer sechs- bis achtwöchigen Pause.
  • gestern
  • Die Spielstätte der Hannover Scorpions hat einen neuen Namenssponsor: Der Nord-Oberligist bestreitet seine Heimpartien ab dem 01. September in der ARS Arena. Bei der ARS GmbH handelt es sich um ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Abfall- und Rohstoffrecycling.
  • vor 2 Tagen
  • Feodor Boiarchinov fällt den Selber Wölfen für die kommende DEL2-Saison aus. Der 29-jährige Stürmer unterzog sich wegen einer Verletzung aus der alten Saison erneut einer Schulteroperation, weshalb er rund sechs bis acht Monate nicht einsatzbereit ist.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige